Nach uns die Sintflut!

Großartiges Rubin- & Diamant-Set des Spätbarock, um 1750

„Après nous le déluge“, „Nach uns die Sintflut!“ Mit diesem Ausspruch quittierte Madame de Pompadour, die Mätresse des französischen Königs die Nachricht, das wenige Tage zuvor, am 5. November 1757 bei Roßbach in Sachsen die französische Armee durch Friedrich den Großen vernichtend geschlagen worden war. Denn viel schlimmer als die erschütternden Neuigkeiten war, dass der Bote eines ihrer glanzvollen Feste zu stören drohte! Und wen sollte an solch einem Abend die Zukunft interessieren? Der Glanz des französischen Hofes in Versailles ist bis heute legendär. Unter Ludwig XV. und der Pompadour gab Frankreich in ganz Europa den Ton an, wenn es um „guten Ton“, Geschmack, Kunst, Architektur, kurz: Jede Form des gestalteten Lebens ging. Und gerade aus jenen Jahren des Glanzes und des Luxus der Boudoirs mit ihrem Kerzenlicht, der Salons und Spiegelsäle stammt der hier vorliegende, seltene Schmuck. Das hier vorliegende Set besteht aus einem großen Anhänger, Ohrringen und einem Ring in ihrer originalen Box mit goldgeprägtem Lederbezug. Es ist äußerst selten, dass sich ein solches Set erhalten hat, da oftmals einzelne Schmuckstücke an verschiedene Töchter einer Familie vererbt wurde. Hier aber ist die Demi-Parure beinahe komplett. Der Anhänger, eine sog. Sevigné, wurde ursprünglich mittig vor der Brust unterhalb des großen Ausschnitts der Kleider getragen. Rückseitig erlauben zwei Ösen, ein Band (oder eine Kette) durchzufädeln, sodass er heute auch näher am Hals getragen werden kann. Unterhalb einer Schleife, reich besetzt mit Rubinen und Diamanten, ist ein großer, filigraner Mittelteil pendelnd angebracht. Er trägt weitere Rubine in Goldfassungen, die ebenso beweglich mit ihm verbunden sind: Es entsteht ein reiches Spiel des Lichtes. Die Ohrringe sind dreiteilig aufgebaut. Ein erster Rubin in Goldfassung besetzt die sicher haltende Klappbrisur. Sie hält eine Schleife aus Silber mit Diamanten und kleinen Rubinen, der ein zweiter großer Rubin in Gold angefügt ist. Wie bei dem Anhänger sind auch hier die einzelnen Bestandteile beweglich ausgeführt. Der Ring schließlich aus Gold trägt einen besonders großen Rubin in geschlossener Goldfassung. Ihm sind rechts und links kleinere Diamanten beigefügt. Die Ringschiene ist am Übergang zu den Diamanten in ein Rankenornament aufgelöst, sodass der Ring trotz der kraftvollen Fassung des Rubins leicht und elegant wirkt. Die Rubinfassungen zeigen seitlich delikate Ornamente in Form von C-Schwüngen, welche uns helfen das Set zu datieren. Ähnlichen, wie unseren in feine Ranken und Schleifen aufgelösten Schmuck gibt es etwa seit den ersten Dekaden des 18. Jahrhunderts. Die Aufnahme dieses an die Roccaille erinnernden Ornamentes lässt uns das Set in die Jahre um 1750 datieren, vgl. auch dei Abbildungen entspr. Schmuckstücke bei Ginny Redington Dawes: Georgian Jewellery 1714–1830, Woodbridge 2007, S. 85 und S. 80 sowie Hanns-Ulrich Haedeke, Schmuck aus drei Jahrtausenden, Köln 2000, Nr. 376 ff.

Die Edelsteine dieses Sets sind teilweise zeittypisch in Fassungen aus Silber gesetzt, um den Glanz der weißen Diamanten zu unterstützen. In einer Zeit, in der Weißgold und Platin noch nicht zur Verfügung standen, war dies das übliche Vorgehen. Die Rückseite des Stückes ist hingegen aus Gold gearbeitet bzw. leicht vergoldet, um ein etwaiges Abfärben an Kleidern und Haut zu vermeiden.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen