Mein Herz, erblühe

Schillernde Opal-Herzen der Belle Époque als Brosche & Anhänger, um 1895

Betrachten wir den Schmuck früherer Zeiten, so drängt es sich auf, dass die Generationen vor uns romantischer veranlagt gewesen sein müssen als wir heute. In den Jahren um 1900 etwa, jener sprichwörtlich Schönen Epoche, der „Belle Époque“, finden wir in den Katalogen der Juweliere eine unermessliche Fülle von Schmuck mit Liebessymbolik. Leuchtende Herzen aus Edelsteinen, von Schlössern verbundene Ketten oder auch turtelnde Tauben waren in jenen Jahren in allen Ländern Europas die beherrschenden Motive. Offenbar gibt es hier eine Diskrepanz zwischen der Freiheit der realen Möglichkeiten und Sitten des Zwischenmenschlichen, welche unsere Gegenwart sicher weit mehr auszeichnet als die Jahre der Jahrhundertwende, und dem Verlangen, romantische und im Vergleich vielleicht unverfänglichere Themen nach außen zu zeigen und zum Thema zu machen. Hier nun liegt ein Schmuckstücke vor, dessen Schmied das Thema der Liebe in wunderbaren Edelsteine in Gold und Silber zu einem bezaubernden Juwel hat werden lassen. Im Zentrum leuchtet ein schillerndes Herzen aus australischem Opal, von Hand geschnitten und poliert, gerahmt von kleinen Diamanten. Acht kleinere Opalherzen und kleinen mit Diamantrosen ausgefasste Blattornamente bilden den äußeren Abschluss der romantischen Komposition. Dabei haben die Edelsteine eine ausgesucht hohe Qualität. Vor allem die Opalherzen leuchtet in einem intensiven blaugrün, das rote Funken durchzucken wie das Blut, das im Herzen bewegt wird. Durch eine abschraubbare Nadel sowie eine. Hakenöse kann das Schmuckstück sowohl als Brosche als auch als Anhänger getragen werden Die typische Arbeit der Belle Époque ist in den Jahren um 1895 entstanden und kam aus London zu uns. Sie ist wunderbar erhalten und ein schönes Stück für einen Menschen, der die Liebe liebt. Ein beinahe identisches Schmuckstück wird abgebildet bei David Bennet und Daniela Mascetti: Understanding Jewellery, Woodbridge 2010, S. 236, Abb. 338.

Australien ist berühmt für die schönsten Opale der Welt. Doch wussten Sie, dass es Schmuckstücke mit australischen Edelopale noch gar nicht so lange gibt? Der erste Europäer, der Opale in Australien entdeckte, war der deutsche Geologe Johannes Menge. Er fand 1841 nördlich von Adelaide Opale – doch wurde diesen Funden wenig Aufmerksamkeit gewidmet, da es sich hierbei noch nicht um kostbare Edelopale in Schmuckqualität handelte. Schriftlich belegt sind die ersten Edelopalfunde erst im Jahr 1872. Der kommerzielle Abbau begann dann in den 1890er Jahren in Queensland. 1905 schließlich entdeckte man in Lightning Ridge, 1915 in Coober Pedy und 1930 in Andamooka weitere Opalfelder. Besonders die Steine aus Lightning Ridge genießen einen beinahe legendären Ruf. In ihnen sind die sog. „flashfire“-Effekte zu finden. So nennt man die Eigenschaft mancher Opale, blitzartige Farbreflexe zu senden und bei jedem neuen Lichteinfall neue, begeisternde Farbbilder hervorzubringen. Vor der Entdeckung von Edelopalen in Australien waren die Opalgruben im ungarischen Dubník die einzige europäische Mine für Edelopale. Durch die Entdeckung der australischen Opalvorkommen konnten die Dubniker Gruben, die seit dem 15. Jahrhundert vor allem kleine Steine hervorbrachten, auf dem Markt nicht mithalten und wurden 1922 stillgelegt. Bedeutende Fund- und Schmuckstücke mit ungarischen Opalen sind heute im Naturhistorischen Museum Wien sowie im ungarischen Nationalmuseum Budapest zu besichtigen.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen