Theater, Theater

Antike Brosche mit Muschelgemme in Gold, um 1860

Die Schale der Roten Helmschnecke, eines im warmen Wasser des Indischen Ozeans lebenden Meerestieres, ist seit dem 19. Jahrhundert ein beliebtes Material, um daraus Schmuckstücke herzustellen. Die hochstehende Gemmenschneidekultur in der Bucht von Neapel nutzte neben Muscheln und Korallen auch dieses Naturprodukt, um zuerst für die Reisenden der Grand Tour und später die Touristen aus ganz Europa beliebte Souvenirs und Erinnerungsstücke an die Besichtigung Pompejis und Herkulaneums herzustellen – jenen beiden Orten, die bei einer Bildungsreise durch Italien beinahe immer auf dem Programm standen. Die vorliegende Brosche aus heller Schale mit sehr starker Wölbung, die eine dreidimensionale Schnitzung ermöglicht, entstammt dieser langen Tradition kostbarer Souvenirs aus Pompeji. In ihrer Mitte präsentiert die schlichte Goldfassung eine ovale Gemme mit der Darstellungen einer antiken Theatermaske: Wir sehen ein Frauengesicht, gerahmt von reichen Locken rund um den Kopf und Blüten über der Stirn, den Mund zu einem Lächeln geformt. Die Darstellungen ist sehr symmetrisch und ausdrucksstark; ihre Formensprache lässt uns die Arbeit in die Jahre um 1860 datieren. Tatsächlich verfügte das antike Pompeji über gleich mehrere Theater, die auch heute noch zu besichtigen sind. Ein Souvenir mit Verweis auf diesen Teil der Stadt konnte so die Liebe des Reisenden zur antiken Kultur Italiens zum Ausdruck bringen.

Muschelgemmen mit mythologischen Motiven entstanden vor Allem im 19. Jahrhundert in Italien besonders für die Reisenden auf einer Grand Tour. Diese sog. Kavalierstour, welche hier die Bildung der Reisenden vervollkommnen sollte, führte zu den antiken Bauwerke, in die Kunstsammlungen Roms und Neapels und die frühen Touristen brachten von ihrer Reise kleine Souvenirs mit über die Alpen, die von den Erlebnissen der italienischen Reise künden sollten.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.