Ein Koi-Teich im Jugendstil-Garten

Antike Brosche mit Moosachat in Silberfassung, um 1910

Achate werden seit Jahrtausenden als kleine Naturkunstwerke verehrt. Bereits im ägyptischen Altertum schnitzte man aus ihnen Skarabäen, und den heute geläufigen Namen des Steins erhielt er einige Jahrhunderte später durch den Aristoteles-Schüler Theophrastos von Eresos nach einem seiner Fundorte, dem Fluss Achates. In der frühen Neuzeit dann faszinierten die stets individuellen Farbverläufe des Achats, seine an Landschaften und Wasserströmungen erinnernden Einschlüsse den Blick der Zeitgenossen derart, dass Achate auch in Wunderkammern ihren Platz fanden. Wie passend also, dass solch ein Stein sich zentral in der vorliegenden Brosche findet: Denn sie entstand in den Jahren um 1910, als Künstler und Gestalter der alten, immer wiederkehrenden Formen müde waren und sich Secessionsbewegungen anschlossen. Neue Formen fanden sie in der Natur, und Materialien wurden für ihren ästhetischen, nicht in erster Linie für ihren monetären Wert geschätzt. So rahmt der ausschweifende, luftig gestaltete Silberrahmen mit floralen Formen hier einen Moosachat von ausgesuchter Schönheit, der die schöpferische Kraft der Natur zum Hauptthema des Schmuckstückes macht. Dunkelgrüne, faserige Einschlüsse finden sich hier neben kleineren, orangefarbenen und weiß-milchigen Flecken, ganz so, als blicke man aus dem silbrigen Garten von oben auf einen Teich mit Koi-Karpfen, die sich zwischen Wasserpflanzen ihren Weg bahnen: Möglicherweise eine gewollte Assoziation, war doch auch die japanische Kultur den Jugendstilkünstlern eine große Quelle der Inspiration. Durch den kristallklaren Körper des Achats kommen diese Einschlüsse besonders schön zur Geltung. So wird diese Brosche insbesondere auf hellem Untergrund ihre ganze Wirkkraft entfalten.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen