Natur und Abstraktion

Antike Ohrringe mit Smaragden in Gold, Großbritannien um 1850


890,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Beschreibung
Pflanzenmotive in den unterschiedlichsten Formen begleiten die Geschichte des Schmucks seit den Anfängen der Zeit. Mal wurden die Schöpfungen der Natur versucht so täuschend echt nachzuahmen wie möglich, dann wieder brachte eine Lust an der Abstraktion eine Stilisierung mit sich – immer aber blieben die vorbildhaften Formen deutlich zu erkennen. Zur Mitte des 19. Jahrhunderts herrschte ein Realismus in allen Künsten. Ebenso wie in der Literatur und der Malerei wanden sich auch die Entwerfer von Schmuckstücken den Gegenständen der sich wandelnden Welt zu und erneut begegnen Blätter und Blüten in allen Formen. Die hier vorliegenden Ohrringe führen diese Mode vor Augen. Sie sind aus warm glänzendem Gold gefertigt, das plastisch ausgeführt einen runden Rahmen bildet, auf den ein Blatt gelegt ist. Feine Ornamente aus Golddrähten beleben die Oberflächen. Je vier Smaragde antworten auf die Liebe zu farbigen Edelsteinen der Zeit. Der Entwurf ist sehr plastisch gedacht und zugleich kompakt. Aus dem Nebeneinander von glatten Oberflächen und den feinen Ornamenten entsteht ein schönes Spiel von Licht und Schatten: Die Ohrringe schimmern weich und sommerlich, wie ein Spätsommertag. Die Ohrringe sind in den Jahren um 1850 wohl in Großbritannien entstanden. Wir haben sie in Hamburg entdeckt.
Mehr Erfahren
Die Schmuckmode bildete in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verschiedene Strömungen aus. Eine von ihnen war der Realismus, im Zuge dessen auch verschiedene Pflanzen zum Gegenstand der Juwelierskunst wurden und in Gold, Elfenbein und kostbaren Steinen ausgeführt die natürlichen Formen der Blumen nachbildeten, mit dem Ziel, diese nicht allzu stark zu stilisieren. Auch in der Belle Époque liebte man Blumenmotive, insbesondere blühende Zweige, die man reichlich mit Diamanten ausfasste. Die hier vorliegende Arbeit aus warm leuchtenden Gelbgold stellt einen reich belaubten Zweig dar, der schimmernde Früchte trägt. Größere und kleinere Blätter sind mit staunenswerter Detailliebe gestaltet und ranken sich entlang eines Astes. Vier echte Perlen, leicht violett schimmernd, bilden die so kostbaren wie köstlichen Höhepunkte der Arbeit. Jeder Teil der Brosche glänzt dabei im warmen Licht des Goldes – ganz so, als sei hier das Sonnenlicht eines Spätsommertages eingefangen. Die Ausführung des Schmuckstücks ist spektakulär, trotz seines eher kleinen Formats. Blätter und Ast sind in feinster Weise punziert und graviert. Es entsteht ein weicher, samtiger Eindruck, der den Naturalismus des Stückes auf eine zuvor ungesehene Höhe treibt. Entsprechende Stücke aus dem mittleren Jahrhunderts sind in der Literatur zur Schmuckgeschichte unter anderem abgebildet bei David Bennet & Daniela Mascetti: Understanding Jewellery, Woodbridge 2010, bes. 110f. sowie Charlotte Gere und Judy Rudoe: Jewellery in the Age of Queen Victoria, London 2010, S. 172–175. Die Brosche ist wunderbar erhalten und lässt sich auf Grund der eingesetzten Techniken und des Entwurfes in die Jahre um 1850 datieren.
Mehr Erfahren
Mehr Lesen
Größe & Details
Natur und Abstraktion
890,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen

Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.