Schwarze Nacht

Antike Silberbrosche mit Email & Naturperlen, wohl Wien um 1880


229,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Beschreibung
Im 19. Jahrhunderts war die Nichtfarbe Schwarz noch kein modisches Statement wie heute, denn Schwarz stand für Trauer. Eine Vielzahl von Regeln und Verhaltensnormen sollten bei einem Todesfall den Trauerschmerz der Hinterbliebenen mildern und zugleich den Anstandsvorstellungen der Gesellschaft genüge tun. Entsprechend dem Verwandtschaftsgrad waren etwa die Trauerzeiten akribisch festgelegt, in denen spezielle Kleidung zu tragen war und auch geregelt wurde welche Schmuckstücke angemessen waren. Zur Trauerkleidung gehörte auch speziell gestalteter Schmuck. Queen Victoria trug nach dem Tode ihres Gatten Prinz Albert im Jahr 1861 bis an ihr Lebensende Schwarz und auch in Wien gab es nach dem Selbstmord des Kronprinzen Rudolf 1889 eine „Hoftraueransage“ mit Kleidungsregeln für die gesamte Bevölkerung Österreichs. Getragen wurde in Zeiten der Trauer vor allem schwarzer Schmuck aus den Materialien Jett, schwarzem Email und geschwärztem Eisen. Erlaubt waren jedoch auch Perlen, die in diesem Zusammenhang als Symbol der vergossenene Tränen galten. Vgl. hierzu etwa Brigitte Marquardt: Schmuck. Realismus und Historismus. 1850–1895. Deutschland, Österreich, Schweiz, München 1998, S. 32f. Die hier vorliegende Brosche nutzt schwarz emailliertes Silber und kleine natürliche Perlen und bringt sie in Form eines Mondes, in den ein kleines Herz eingehängt ist. Kleine Ranken in Form von Vergissmeinnicht unterstreichen die Funktion als Erinnerungs-Schmuckstück. Das silbrige Schimmern der Perlen passt gut zum Motiv des Mondes. Form und Farbe ergänzen sich hier zu einem stimmigen Ganzen. Wir haben den Mond im Münsterland entdeckt, entstanden ist er vermutlich in Wien. Er kann heute natürlich auch ohne Trauerfall getragen werden, allein um seiner Schönheit willen.
Mehr Lesen
Größe & Details
Schwarze Nacht
229,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen

Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.