In Liebe

Antike Trauerbrosche mit Onyx und Email in Gold, um 1853 und später

Wie die Geschichte selbst, so sind auch die Geschichten antiker Schmuckstücke voller Wandlungen. Die vorliegende Brosche etwa nahm ihren Anfang als Geschenk: Ein gewisser John Rae, ein Namensvetter des berühmten Forschers, schenkte sie seiner Mutter, Mrs. William Rae, am 1. Januar 1853. Der Nachname lässt annehmen, dass die Raes in Schottland ansässig waren. Vermutlich handelte es sich um einen Andenkenschmuck, der an einen Verstorbenen erinnern sollte, denn schwarzes Email ziert den Grund der Rankenornamente. Vielleicht war es Johns Vater William, dem hier einst gedacht wurde. Ursprünglich fasste die Brosche dazu in ihrer Mitte wohl ein Glas, das eine Haarlocke sicher barg. Doch irgendwann wurde die empfindliche Haar-Einlage beschädigt und so setzte eine spätere Besitzerin einen großen Onyxcabochon ein, mit einer im späten 19. Jahrhundert entstandenen Applikation aus zwei Herzen unter einem Liebesknoten, um so das Andenken an den Verstorbenen wachzuhalten und die bleibende Liebe zu ihm zu unterstreichen. Diese Wandlung der Brosche erklärt, weshalb die Rahmung der Brosche zwar zeittypisch für das Mittlere 19. Jahrhundert gestaltet ist, der zentrale Cabochon jedoch Charakteristika des späten 19. Jahrhunderts aufweist. Und nicht zuletzt auch, weshalb in einem Moment der Unaufmerksamkeit der Onyx nicht in derselben Ausrichtung wie die Inschrift gefasst wurde. So erzählt die Brosche, die einst aus der Trauer zweier Eheleute entstand, bis heute auch auf einer zweiten Ebene von einer Ehe – denn die Zusammenstellung von Elementen verschiedener Schmuckstücke zu einem neuen, ganzen, wird auch als „Mariage“ bezeichnet.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen