Autumn leaves

Antike, ungewöhnliche Theodor Fahrner-Brosche aus Silber & Citrinen, um 1910

„Die Schönheit der Kleidung wird durch die aparte Wirkung des Farhner Schmucks in außerordentlichem Maße hervorgehoben. Keine Dame von Geschmack wird in Zukunft darauf verzichten wollen“ (Aus einem Prospekt der Firma Theodor Fahrner aus den 1920er Jahren) Die hier vorliegende Brosche Silber fällt dem Kenner nicht auf den ersten Blick als eine Arbeit aus den Werkstätten Theodor Fahrners auf, die ja vor allem durch leicht vergoldetes Silberfiligran bekannt geworden sind. Theodor Fahrner war jedoch einer der innovativsten und spannendsten Schmuckhersteller Europas zur Zeit der beiden großen Stilepochen des Jugendstil und Art Déco und gerade die frühen Erzeugnisse der Firma sind heute gesuchte Sammlerstücke. Es handelt sich bei unserer Brosche um ein frühes Modell aus den Jahren um 1910 und sie besteht aus Silber besetzt mit sechs schönen Citrinen. In einem achteckigen Rahmen sehen wir zwei plastische Blätter und die Schmucksteine bilden die Blüten oder die Knosten eines Fruchtstandes. So vereinen sich die floralen Motive zu einem Ornament das den zeitgleichen Arbeiten der Wiener Werkstätte nicht unähnlich ist. Ein feiner dynamischer Entwurf voller Glanz und Lichtreflexionen - ganz auf der Höhe der Zeit! Ein hübsches und seltenes Fahnerstück aus Pforzheim!

Für einen kurzen Moment schien er möglich, der Traum einer glücklicheren Gesellschaft ohne Not und Armut, in neuem Luxus und Schönheit. Der erste Weltkrieg war überstanden, die Wirtschaft begann warmzulaufen und ein neuer Stil eroberte Kunst, Architektur und Kunsthandwerk: Das Art Déco: Die historischen Formen der Jahrhundertwende waren mit dem Untergang der alten Gesellschaftsformen diskreditiert. Der neue Drang nach lebensfrohem Reichtum verlangte nach neuen Formen, welche die neue Sachlichkeit nicht völlig zu befriedigen vermochte: Im Rückbezug auf klare Geometrien, Symmetrien und edelste Materialien entstand die neue Formensprache der neuen Zeit: Dynamisch, prachtvoll und modern!

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.