Ein Kreuz aus Achat

Antiker Anhänger aus Idar-Oberstein, um 1890

Hier freuen wir uns, Ihnen einen besonders eindrucksvollen Anhänger aus dem Zentrum der deutschen Edelsteinverarbeitung Idar-Oberstein vorstellen zu dürfen. Das Kreuz ist ein Original des ausgehenden 19. Jahrhunderts und bis heute sehr gut erhalten. Die Stadt Idar war schon im 15. Jahrhundert aufgrund ihrer ungewöhnlichen Achatvorkommen berühmt und schnell siedelten sich dort begabte Steinscheider an, die für die Schatzkammern Europas arbeiteten. Hier nun wurde Achat verarbeitet: Ähnlich der unzertrennlichen Liebe zweier Menschen sind die Streifen der Achate, die auch Sardonyxe genannt werden, mit den Streifen aus weißem Quarz verbunden und halten zusammen, komme was wolle. So deutete schon der antike Autor Plinus diesen wunderbaren Halbedelstein. Das besondere an diesem Achatkreuz ist seine malerische Komponente. Denn das Naturschauspiel zeigt eine individuelle Streifung, die an die Maserung von Holz erinnert. Ein schönes Stück, bereit mit Hilfe einer goldene Öse sofort getragen zu werden.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen