Mittsommernachtstraum

Antiker Anhänger mit Perlen in Gold, Großbritannien um 1900

Himmelskörper waren eines der beliebtesten Schmuckmotive des viktorianischen Englands. Ob Halbmonde, Sonnen oder Sterne, alle fanden sie sich im Haar sowie an den Dekolletés und Blusen der Damenwelt, für den Abend in kühlem Silber mit Diamanten und für den Tag in Gold mit Perl- oder Farbsteinbesatz ausgeführt. Auch in der Form fanden sich zahlreiche Variationen. Der vorliegende Stern etwa weist ein florales Thema auf. In seiner Mitte ist er mit einer einzelnen Blüte besetzt, während zwischen seinen Strahlen doppelte Blätter mit Blütenköpfen aus Perlen zu sehen sind. Zeittypisch ist die Oberfläche mit kleinen Saatperlen ausgefasst, die sich weiß gegen das satt leuchtende Gold abheben. Durch eine zusätzliche Feinvergoldung auf dem massivgoldenen Körper strahlt der Stern besonders hell. Wir haben den Anhänger der spätviktorianischen Zeit in London finden können und ihn um eine farblich passende Goldkette ergänzt.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.