Schmückender Begleiter

Antiker Armreif mit Perlen & Rubinen in Rotgold, um 1895

Das 19. Jahrhundert war geprägt von zahlreichen gesellschaftlichen Vereinbarungen, die oft unausgesprochen blieben und deren Befolgen doch zum guten Ton gehörte. Hierzu gehörte auch das Tragen von Tages- und Abendschmuck. Undenkbar etwa, prachtvollen Diamantschmuck am Tage zu tragen, außer vielleicht zu besonderer Gelegenheit oder bei Hofe: Diamanten in weißen Edelmetallen wie Silber und Platin sollten nur das Festkleid schmücken, besonders angemessen waren sie dabei verheirateten Frauen. Am Tage trug man nicht weniger schönen Schmuck, doch bediente man sich hierzu wärmerer Goldtöne, Perlen- statt Diamantbesatz und kleiner Akzente aus Farbsteinen. Ein solches Schmuckstück ist der vorliegende Armreif. Bei jedem Spaziergang entlang eines Prachtboulevards hätte er seine Trägerin repräsentativ geschmückt, ohne jemals gesellschaftliche Sensibilitäten zu verletzen. Er ist als florale Ranke gestaltet, die sich um das Handgelenk schmiegt und in einer zierlichen Blume kulminiert. Die Blüte selbst ist aus einer Perle gebildet, während ihre Blätter mit pink-roten Rubinen ausgefasst sind. Weitere Perlen besetzen den Großteil der Schauseite. Ein kleines Zierkettchen verhindert ein Verlieren des Reifes, sollte dieser sich einmal versehentlich öffnen. Mit seinen zarten, floralen Formen und dem pudrigen Dreiklang der Farben ist der Armreif ein typisches Schmuckstück der Belle Époque, aus der Zeit kurz bevor die Popularität der Goldreife durch die der beweglicheren Gliederarmbänder überschattet wurde. Heute ist das Regelkorsett dieser Jahre gelöst – und der Armreif kann Ihnen zu festlichen Abenden ebenso wie tagsüber ein schmückender Begleiter sein.

Luxus, Lebensfreude und die Feier an der Schönheit waren das Ideal der Jahre um 1900: Die Belle Époque schwelgte in Reichtum und Glanz: Im Moulin Rouge in Paris tanzten die schönsten Tänzerinnen der Welt, auf der Ringstraße in Wien trafen sich die verliebten Paare der Gesellschaft, auf den Bällen in den eleganten Hotels Unter den Linden in Berlin strahlten die Roben und die Diamanten der Damen um die Wette. Wie jede Zeit hatten natürlich auch diese Jahre ihre eigene Mode und ihre eigenen Vorlieben. Kurz vor 1900 waren es die kräftigen Farben des hochkarätigen Goldgelbs und Rotgolds, welche die Herzen höher schlagen ließen.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


UNSER VERSPRECHEN

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

Play