Kindertotenlieder

Georgian: englischer Trauerring für Clement Collins aus Gold & Haar, datiert 1789

Du bist ein Schatten am Tage, Und in der Nacht ein Licht; Du lebst in meiner Klage, Und stirbst im Herzen nicht. (Friedrich Rückert, Kindertotenlieder) In den hinter uns liegenden Jahrhunderten war die Kindersterblichkeit weit höher als heute - zumindest in Europa und der westlichen Welt. Das Lexikon des Mittelalters gibt an, dass mehr als die Hälfte der Kinder in dieser Epoche keine 14 Jahre alt wurden. In der Frühen Neuzeit begann die Kindersterblichkeit dann langsam zu sinken; deutlich besserte sich die Situation erst mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert. Im Falle des vorliegenden englischen Trauerrings gibt eine Inschrift den Namen und die Lebensdaten eines Kindes preis, das auch nach fast 230 Jahren noch in der Erinnerung weiterlebt. Denn die Inschrift auf der Unterseite des Ringkopfes verrät „Clement Collins/ Ob[iit] 11 Feb.r 1789 Aet[atis suae] 4 y[ea].rs“. Es ist also ein Memorialring für Clement Collins, der am 11. Februar des Jahres 1789 im Alter von 4 Jahren verstorben ist. Das Schmuckstück ist aus massivem Gold gefertigt und zeigt ein geflecht aus Haaren unter einem geschliffenen Kristall. Eingeschlossen unter dem Deckglas ist zudem eine kleine Strähne dem Haar-Untergrund aufgelegt. Es handelt sich hierbei um Haar des verstorbenen Kindes. Der Ring zeigt sich in typischer Form des Georgianischen Zeitalters, denn es ist ein englischer Ring. Sammelwürdig erhalten, gibt der Ring aus dem Jahr der französischen Revolution einen intimen und unmittelbaren Eindruck in eine Epoche, in der das Andenken der Toten auch im Schmuck wach gehalten wurde – und er hält die Erinnerung an ein Kind fest, das den Frühling des Jahres 1789 nicht mehr erleben durfte.

In den vergangenen Jahrhunderten war der Tod noch allgegenwärtig. Die Lebenserwartung war gering und die Konfrontation mit dem Ableben ebenso gegenwärtig wie unvermeidlich. Schmuck hatte in diesem Zusammenhang eine tiefe symbolische Bedeutung. Bis in früheste Zeiten lässt sich für den Bereich von Tod, Trauer und Gedenken seine besondere Rolle belegen. Eine Vielzahl von Regeln und Verhaltensnormen sollten den Trauerschmerz der Hinterbliebenen mildern und den Anstandsvorstellungen der Gesellschaft genüge tun. Entsprechend dem Verwandschaftsgrad waren die Trauerzeiten akribisch festgelegt in denen spezielle Kleidung verbindlich zu tragen war. Zur Trauerkleidung gehörte auch speziell angefertigter Schmuck dessen Formen und symbolische Inhalte sich in den Jahrhunderten änderten.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen