Die Würfel sind gefallen

Antiker Goldring mit Gemme des Gaius Iulius Caesar, um 1790

Gemmen und Kameen zu besitzen war über Jahrhunderte Anspruch beinahe aller großen Sammlungen. Das 18. und 19. Jahrhundert brachte zahlreiche große Abdrucksammlungen antiker Siegelsteine und Gemmen hervor, welche die antike Bildsprache der Glyptik beinahe in ihrer Gesamtheit darstellen. So waren sie nicht zuletzt auch Ausdruck einer humanistischen Bildung. Im Format eines Gemmenringes wurde diese Bildung offen zur Schau gestellt, und die Gemme war nicht mehr länger nur Kunstkammerobjekt, sondern tragbares, sprechendes Accessoire und Statussymbol. Vermutlich zeigt die vorliegende Gemme, ebenso wie der Ring im späten 18. Jahrhundert entstanden, den römischen Staatsmann Gaius Iulius Caesar (100-44 v. Chr.). Durch geschickt gewählte Bündnisse und militärische Erfolge stieg er zum Diktator auf; sein Name sollte Titel aller späteren Herrscher des römischen Kaiserreiches werden. Überhaupt leitet sich unser Wort Kaiser etymologisch vom Namen Caesar ab, ebenso der russische Titel des Zaren. Bildhauerarbeiten mit dem Konterfei Caesars wurden auch lange nach seinem Tod immer wieder geschaffen; gerade dann, als gegen Ende des 18. Jahrhunderts das Interesse an der antiken Kunst wiedererwachte. Zeittypisch wird die Gemme von einer schmalen Zarge in rötlichem Gold gehalten, der zwei kordelartige Goldbänder zusätzliche Tiefe verleihen. Ihr schließt sich ein sich zur Mitte verbreiterndes Ringband an. Die Gestaltung des Ringes ist schlicht und elegant, ganz dem strengen Zeitgeschmack des beginnenden Klassizismus entsprechend. Aufgrund seiner schlichten Gestaltung bei einer relativ kleinen Größe ist der Ring von Damen und Herren gleichermaßen zu tragen. Abb.: Portraitbüste des Gaius Iulius Caesar, Unbekannt, 18. Jh., British Museum.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen