Glanz der Vergangenheit

Antiker Ring mit unbehandeltem blauen Saphir in Gold, um 1880

In den früheren Jahrhunderten hatten sich Moden und ästhetische Vorlieben nur sehr langsam gewandelt. Im 19. Jahrhundert beschleunigte sich ihr Wandel dann enorm. Die Schmuckgeschichte kennt in den hundert Jahren zwischen 1800 und 1900 so viele Moden wie Generationen. Zu Beginn und zum Ende des Jahrhunderts etwa waren weiße Schmuckstücke gefragt, reich besetzt mit Diamanten. In den 1860er und 1870er Jahren waren kräftige Farben gefragt, vorzugsweise große, polierte Flächen aus Gelbgold und intensive Farbsteine. Der hier vorliegende Ring, für Damen und Herren gleichermaßen geeignet, entspricht dieser Mode. Eine breite, schwere Schiene aus hochkarätigem Gold fasst einen dunkelblauen Saphir. Der Stein, rund 4,80 ct schwer, ist ein natürlicher, unbehandelter Edelstein. Ein wahres Juwel also, nur von der Natur hervorgebracht, dessen Qualität ein unabhängiges Gutachten bestätigt hat. Der Saphir wird von plastisch ausgearbeiteten Ranken gehalten, die sich wie die Pflanzen eines verzauberter Gartens um den Finger winden. Damit entspricht er der Lieber der Zeit zu einer verklärten Vergangenheit, denn ob nun die Kunst des MIttelalters oder die der Renaissance hier das Vorbild lieferte, lässt sich so genau nicht feststellen. Es spielt aber auch keine Rolle, denn das Ziel des Entwurfes war es nicht, über die Kunstgeschichte der Vergangenheit zu informieren, sondern einen romantischen Eindruck zu erzeugen: Kraftvoll und doch ein wenig verträumt.

Das späte 19. Jahrhundert war vernarrt in die Vergangenheit. Die Gesellschaft änderte sich, die Industrie hatte die einstmals beschaulichen Städte längst in große Metropolen verwandelt, und neue Techniken wie der Telegraph brachten die Welt näher zusammen. In dieser Situation sehnten sich die Bürger nach Stabilität und Verlässlichkeit - und schauten auf die Geschichte zurück, um hier Vorbilder zu finden für ihre eigene Zeit.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


UNSER VERSPRECHEN

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

Play