Ein Versprechen

Antiker Solitär-Ring mit 0,92 ct Diamant in Gold & Platin, Deutschland um 1910

Der Ring mit Diamantsolitär ist seit dem späten 19. Jahrhundert der klassische Verlobungsring. Der vorliegende Ring ist ein besonders schöner Vertreter dieses Typus und fasst in seiner Mitte einen Einkaräter, der mit zart hellgelber Farbe bei sehr guter Reinheit aufwartet. Es handelt sich bei dem Diamanten um einen Altschliff, den Vorgänger unseres heutigen Brillantschliffes. Der unikate, von Hand geschliffene Brillant ist effektvoll in einer Fassung des graphischen Jugendstil gefasst worden. Aus der Aufsicht wirkt der Ring schlicht und ausgesprochen modern, ja zeitlos – die Platinfassung mit feinsten Millegriffes als auch die mit Platin belegten Ringschultern lassen ihn reinweiß erscheinen. Zwei feine Schattenfugen neben der Fassung lassen den Diamanten noch größer erscheinen. Erst in der Seitenansicht offenbaren sich dann ornamentale Details: Die Körbchenfassung ist mit eleganten Linien durchbrochen worden, die Ringschultern zeigen sich rotgolden mit vegetabilem Element, stilisiert nach Art des späten Jugendstil. Das Pflanzenornament ist es, welches dem Ring eine zusätzliche Bedeutungsebene verleiht, denn es handelt sich hier um stilisierte Efeublätter. Dem Efeu kam in der Sprache der Blumen eine besondere Bedeutung zu, denn er stand für Treue, insbesondere in der Ehe. Diese Bedeutung ergab sich aus der immergrünen Natur der Pflanze, die nicht nur in den warmen Jahreszeiten grüne Blätter treibt und sich fest an Wände und Mauern anheftet. Schon Goethe schrieb über diese Verbindung zwischen der Pflanze und der Treue: „Efeu und ein zärtlich Gemüt, heftet sich an und grünt und blüht“. Auch in der Entstehungszeit des Ringes, um 1910, war diese Bedeutung der Blumensprache noch geläufig. Der Ring hat sich sehr gut erhalten und ist ein schönes Zeugnis der tiefen sentimentalen Symbolik, welche im Verborgenen selbst die zeitlos anmutenden Schmuckstücke der Jahrhundertwende bereichert.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.