Karls Liebesgabe

Antiker Granat-Armreif mit Perlen, um 1870

Ein antikes Schmuckstück zu verschenken war schon vor knapp 100 Jahren eine romantische Idee. Dies zeigt die Inschrift in dem hier vorliegenden Armreif aus den Jahren um 1870: Am 10. Oktober des Jahres 1921 schenkte ein uns unbekannter Mann namens Karl „seiner lieben Trudel“ das schon damals historische Schmuckstück. Ob es sich dabei um ein Erbstück aus der Familie Karls handelte oder er den Armreifen antiquarisch gekauft hat, können wir nicht sagen. Fest steht jedoch, dass die Qualität der böhmischen Granate, mit denen der Reif ausgefasst wurde, ganz wunderbar ist. Achten Sie beim Einkaufen von altem Granatschmuck am Besten immer darauf, dass Sie Granate bekommen, die bereits im 19. Jahrhundert abgebaut und geschliffen wurden. Die Farbintensität und das Feuer der Steine, kurzum – die Qualität – ist bei Granaten aus den alten böhmischen Fundstellen unvergleichbar besser als die des heute verarbeiteten Materials. Der hier vorliegende Armreif aus den Jahren um 1870 zeigt diese Qualität ganz besonders schön, denn er präsentiert sich ich im Kleid von wunderbar tiefrot funkelnden, alten böhmischen Granaten. Alle Steine sind im historischen Rosenschliff gestaltet. In der Mitte des Reifs leuchtet ein dreistufig aufgebautes Zierelement in Form einer Blüte. Ein besonders großer Granat, foliiert gefasst, ist von kleinen Silber-Blättchen umgeben, die mit natürlichen Perlen ausgefasst sind. Links und rechts der großen Blüte finden sich zwei weitere Blumen, ebenfalls aus Perlen und Granaten gebildet. Die feurigen Granate und die natürlichem Perlen in diesem schönen Stück ergeben ein Bild ganz aus dunkelroten und hell schimmernden Reflexen. Ein hervorragender Armreif des 19. Jahrhunderts mit Besatz aus erstklassigen Steinen, wie man sie heute vergeblich sucht. Tun Sie es Karl gleich und verschenken den Reif an einen geliebten Menschen?

Der Granat, ist als dunkler und geheimnisvoller Stein seit jeher Objekt der Begierde von Menschen jeder Altersgruppe. Granatschmuck passt zu beinahe jeder Gelegenheit und wird deshalb nicht nur abends oder zu festlichen Anlässen getragen. Am meisten verwendet sind die dunkelroten Pyrop-Granate, die wir auch in dem hier vorgestellten Schmuckstück wiederfinden. Diese Edelsteine stammen aus Fundstellen in Böhmen und erfreuen mit tiefer und satter Farbe. Da der Granat als Schmuckstein relativ unempfindlich ist, kann einmal erworbener Granatschmuck Begleiter für ein ganzes Leben sein.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen