Dem Auge fern, dem Herzen nah

Antikes Gold-Medaillon mit Gravuren, um 1880


1.290,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Antikes Gold-Medaillon mit Gravuren, um 1880
Antikes Gold-Medaillon mit Gravuren, um 1880
Beschreibung
Das 19. Jahrhundert, mit seinen zahlreichen Unruhen und gesellschaftlichen Umschwüngen, auch mit einer Konzentration auf das Familiäre, hat eine große Vielfalt an Schmuckentwürfen hervorgebracht. Schmuckstücke mit Bildmedaillons für Porträts oder Locken eines geliebten Menschen waren klassische Schmuckstücke der Erinnerungskultur, sie waren Unterpfand der zwischenmenschlichen Zuneigung. Hier nun liegt ein Medaillon-Anhänger in schöner Ausführung vor: Das antike Stück ist aus Gelbgold gearbeitet. Seine Gestaltung ist an eine Taschenuhr angelehnt und auch die große Öse ist wie ein Uhrenbügel geformt. Beide Deckel zeigen aufwändige Guilloche-Gravuren und zusammen mit der dekorativ geprägten Rahmung geben sie dem Anhänger ein ausgesprochen reiches Aussehen. Im Inneren ermöglicht ein verglaster Rahmen die Aufbewahrung von Fotografien oder einer Haarlocken. Der Anhänger ist in den Jahren um 1880 herum entstanden und kam aus Ostwestfalen zu uns.
Mehr Erfahren
In vielen alten Mythen schützt ein Gürtel seinen Träger und stattet ihn mit magischen Fähigkeiten aus. So besaß der germanische Donnergott Thor einen Kraft-Gürtel, der seine Macht verdoppelte und auch der Zwergenkönig Laurin gewann durch einen Gürtel die Stärke von 12 Männern. Nach Homer waren in den Gürtel der Aphrodite alle Wonnen und Lockungen der Liebe eingewoben (Illias 16, 215) und so wurde diesem besonderen Kleidungsstück mehr Bedeutung zugemessen als anderen.
Mehr Erfahren
Mehr Lesen
Größe & Details
Antikes Gold-Medaillon mit Gravuren, um 1880
Dem Auge fern, dem Herzen nah
1.290,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen
Unser Versprechen
Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

Mehr Erfahren