Nahe am Herzen

Antikes Medaillon mit pinkfarbenem Rubin & Perlchen in Gold, um 1885

Mit der Popularisierung der Photographie entstand mit einem Mal eine ganz neue Schmuckkultur, die Fotomedaillons in allen möglichen Formen, Materialien und Preislagen hervorbrachte. Erstmals waren für breite Kreise der Gesellschaft kleine Portraits geliebter Personen erschwinglich und konnten als persönlicher Ausdruck der Verbundenheit jederzeit mit sich getragen werden. Im Innern dieser Foto-Medaillons waren die Bilder des Geliebten, der Eltern oder Kinder von neugierigen Blicken geschützt, zugleich aber präsent und stets zur Hand. Das vorliegende Medaillon präsentiert uns ganz typische Charakteristika des Schmucks der 1880er Jahre: Ein Sternmotiv, Saatperlen, einen Farbstein sowie jene fein gezwirbelten, aufgelegten Golddrähte, die noch leise an den sog. archäologischen Stil der Dekaden zuvor erinnern. Das Schmuckstück ist aus massivem Gold gefertigt, doch hatten die Goldlegierungen jener Jahre typischerweise eine leicht rosige Farbe. So erhielt es eine zusätzliche Feinvergoldung, die es samtig golden schimmern lässt. Lediglich der Stern ist in seiner leicht roségoldenen Tönung aufgelegt worden. Im Inneren des Medaillons befinden sich die beiden Original-Rähmchen aus Gold mit je einer Glasplatte. Hier lassen sich Fotos, Haarlocken oder auch kleine Briefchen sicher verwahren.

Im 19. Jahrhundert gehörten Medaillons unbestritten zu den beliebtesten Schmuckstücken, die sich in allen Bevölkerungsschichten großer Popularität erfreuten. Nah am Herzen verwahrt, konnten in Medaillons Erinnerungsstücke an geliebte Menschen oder glückliche Ereignisse vor neugierigen Blicken geschützt stets wachgehalten werden. Als die Fotografie im Verlauf des Jahrhunderts dann erschwinglich wurde und die neuen Lichtbilder die vorher üblichen Miniaturmalereien ablösten, kam die Mode auf, auch diese kleinen Wunderwerke der Technik in einem Medaillon bei sich zu tragen. Je nach Geschmack und Geldbeutel wurden von den Juwelenmanufakturen und Goldschmieden jener Jahre ganz unterschiedliche Stücke aus Tombak, Silber oder Gold gefertigt.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen