Unzertrennliche Zuneigung

Antikes Medaillon mit Streifenachaten als Anhänger & Brosche, um 1865


590,00 € *
Inhalt 1 Stück
Grundpreis 590,00 € / Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Antikes Medaillon mit Streifenachaten als Anhänger & Brosche, um 1865
Antikes Medaillon mit Streifenachaten als Anhänger & Brosche, um 1865
Beschreibung
Ein großer Cabochon aus Streifenachat nimmt auf der Vorderseite des vorliegenden Medaillons den Blick gefangen. Ähnlich der unzertrennlichen Zuneigung zweier Liebenden sind die silbrig weißen Bänder und das tiefe Schwarz der Achate miteinander verbunden und halten zusammen, komme was wolle. So deutete schon der antike Autor Plinius diesen wunderbaren Halbedelstein und sah ihn als Liebessymbol und Zeichen der Verbundenheit. Ausgesprochen sinnig ist mithin seine Verwendung bei einem Medaillon, dessen Zweck ja die dauerhafte Erinnerung an geliebte Menschen ist. Der ovale Anhänger ist aus vergoldetem Pinchbeck (vgl. „Erfahren Sie mehr“) gefertigt und stellt dem großen Achat sieben kleine Achatcabochons zur Seite, die wie Miniaturausgaben von ihm selbst erscheinen. Oder sind es kleine Trabanten, die um den Fixstern in der Mitte kreisen? Das Medaillon hat auf der Rückseite ein verglastes Fach, in dem kunstvoll verwebtes Haar verwahrt wird. Das sowohl als Anhänger wie auch als Brosche zu tragende Schmuckstück ist im viktorianischen England der Jahre um 1865 gefertigt worden, wo Schmuckstücke in dieser Form eine große Mode waren. Zu uns fand das sentimentale Medaillon hier in Berlin.
Mehr Erfahren
Ein heute eher vergessenes Kapitel der Schmuckgeschichte sind die vielen durch die Jahrhunderte gebrauchten Ersatzmaterialien für die teuren Edelmetalle Gold und Silber. Die Namen dieser Erfindungen sind dabei Legion, vielleicht haben Sie schon einmal von Tombak gehört oder Alpacca, Neusilber oder auch Argentan? Im 19. Jahrhundert wurde Gold häufig durch Messing, also Legierungen aus Kupfer und Zink, ersetzt. Der Londoner Uhrmacher Christopher Pinchbeck (ca. 1670 – 18. November 1732) erfand eine besondere, nach ihm benannte Legierung, deren Farbe dem Gold besonders nahe kam und fortan vor allem in England besonders populär wurde. Zu Christopher Pinchbek vgl. Ginny Reddington Dawes / Olivia Collings: Georgian Jewellery 1714-1830, Woodbridge 2007, S. 80 S. 39f.
Mehr Erfahren
Mehr Lesen
Größe & Details
video
Antikes Medaillon mit Streifenachaten als Anhänger & Brosche, um 1865
Unzertrennliche Zuneigung
590,00 € *
Inhalt 1 Stück
Grundpreis 590,00 € / Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen
Unser Versprechen
Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

Mehr Erfahren