Vernarrt in die Vergangenheit

Prachtvolles Armband mit Citrinen in Gold und Silber aus Italien, um 1890

Italien war wie so oft auch im ausgehenden 19. Jahrhundert Sehnsuchtsort und Forschungsstätte vieler internationaler Intellektueller, die sich in Rom und Florenz niederließen und wunderbare Sammlungen italienischer Kunst zusammentrugen. Diese Gemälde, Bücher, Stiche und Altertümer dienten Kunstkennern wie Wilhelm von Bode, Adolf von Hildebrand oder Hans von Marées als Grundlage für ihre wissenschaftlichen Forschungen. Bald sollte ein eigenes kunsthistorisches Auslandsinstitut mit einer umfassenden wissenschaftliche Bibliothek gegründet werden. Auch der Kunsthistoriker Aby Warburg zog Florenz als Wohnort seiner Heimatstadt Hamburg vor und residierte mit seiner Frau einige Jahre unter italienischer Sonne. Das hier vorliegende, prachtvolle Armband ist im Italien jener Jahre entstanden und könnte am Handgelenk einer Dame den ersten Vorträgen Warburgs über Bottocellis Gemälde gelauscht haben. Es ist im ausgehenden 19. Jahrhundert vollständig von Hand geschmiedet worden und fasst vier eindrucksvolle Citrine in hochkarätiges Gold und Silber. Die Form seiner Gestaltung mit durchbrochen gearbeiteten Gliedern und Fassungen lehnt sich an den Formvorrat der Renaissance an und so ist jeder Millimeter der Oberfläche mit feinen Akanthusranken und gefiedertem Blattwerk überzogen. Gold und Silber welchseln sich, ähnlich wie bei Goldschmiedearbeiten der Jahre um 1500, effektvoll ab und zum Teil winzige, detailreiche Gravuren geben dem Armband eine ausgesprochene Plastizität. Die Einzelformen illustrieren den Geschmack des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Wir sehen filigrane Schwünge und Blattformen, die aus dem klassischen Formenkanon abgeleitet sind - und doch ist die Gesamtgestaltung unverkennbar modern. Gerade in Italien entstanden in den 1890er Jahren große, prachtvolle Schmuckstücke mit Bezügen zu Kunststilen vergangener Jahrhunderte, welche die Freude am wirtschaftlichen Verstehen und der Lust an der Form transportieren wollten. Ob am Tage in den belebten Passagen Mailands oder am Abend unter dem römischen Mond, auf einer Dachterrasse im Kreise der Freude – glänzendes Gold und funkelnde Juwelen waren stets dabei. Das Stück ist erstklassig erhalten und sofort zu tragen. Die hochwertige Ausstattung und Verarbeitung überzeugen heute wie am ersten Tag.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen