Hanauer Bijouterie

Prächtiger Armreif des Historismus in Gold mit Lapislazuli, C. M. Weishaupt & Söhne, Hanau um 1875

Kennen Sie Hanau, den Geburtsort der Gebrüder Grimm? Schon 1610 wurde dort die Zunft der Gold- und Silberschmiede gegründet, und noch heute gilt die Stadt als eines der Zentren deutscher Goldschmiedekunst. Hier siedelte sich 1801 auch die Bijouteriefabrik C. M. Weishaupt & Söhne an, die im Laufe des Jahrhunderts einige Erfolge errang: 1851 etwa wurde Weishaupt für seine Arbeiten auf der Weltausstellung in London mit der Ratsmedaille ausgezeichnet, in Paris 1867 mit einer Bronzemedaille. Erst kürzlich kaufte die Stadt Hanau eine kostbare antike Golddose der Firma an, die fortan im Historischen Museum Schloss Philippsruhe ausgestellt wird. Aus jener traditionsreichen Firma, die zahlreiche kostbare Golddosen herstellte - damals Ausweis hoher Herren - stammt nun auch der vorliegende Armreif. In eklektizistischer Manier vereint er der Renaissance entlehnte Pflanzenformen mit feinen, auf antike etruskische Bodenfunde verweisenden Goldkügelchen, der sogenannten Granulation. Kleine Blüten erheben sich plastisch auf dem rund geformten Reif, dazwischen winden sich schlanke Ranken in die Höhe. Zierliche Blätter besetzen die kugelförmigen Enden. Deutlich wird hier, dass der Historismus nicht allein das Kopieren älterer Stile bedeutete, sondern ihre Umdeutung und die Aneignung tradierter Formen in einer Art und Weise, die ganz und gar zeitgemäß war. Die Besonderheit des Schmuckstückes sind die Ringe aus tiefblauem, goldgesprenkelten Lapislazuli, die sich von je zwei Streifen weißen Email umrahmt um die Enden des Reifes legen. Sie genau passend herzustellen, erforderte eine besonders kunstvolle, delikate Vorgehensweise: Denn sie sind aus einem Stück geschliffen und legen sich nahtlos um die Enden. Nur im Verborgenen, im Innnern der Scheiben aus Lapis, sind die goldenen Einzelteile des Armbandes verbunden, sodass der Reif dem Betrachter zunächst ein Rätsel aufgibt. Das schöne Schmuckstück ist sehr gut erhalten und als Zeugnis der Hanauer Goldschmiedekunst des Historismus ebenso sammelwürdig wie tragbar.

Lapislazuli wird seit Alters her für seine einmalige Farbe geschätzt. Der Stein, seit der Antike in den Bergen von Afghanistan abgebaut, wird nicht nur für Schmuck verwendet, sondern mindestens ebenso häufig zermahlen als kostbares Malerei-Pigment genutzt. Künstler wie Giotto und Michelangelo nutzten Lapislazuli für ihre unvergleichlichen Meisterwerke, deren Blau nach Jahrhunderten durch seine frische Leuchtkraft begeistert. Michael Baxandall hat in seinem berühmten Buch „Die Wirklichkeit der Bilder. Malerei und Erfahrung im Italien der Renaissance“ beschrieben, wie im Florenz der Renaissance Künstler und Auftraggeber in detaillierten Verträgen festlegen ließen, wie viel Lapispigment etwa für den Mantel der Madonna in einem Fresko verwendet werden sollte. Da das Pigment so außerordentlich teuer war, stellte sein Kauf einen großen Teil der Ausgaben für das Werk dar, mitunter kostete es mehr als der Künstler für seine Arbeit erhielt. Nach Europa kam die Farbe vor allem über Venedig und war dort als „azurro ultramarine“ - „Das Blau von jenseits des Meeres“ bekannt. Noch heute leitet sich der Name Ultramarinblau von dieser Bezeichnung ab.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen