Fernöstliche Legenden

Mythologischer Silber Armreif von Wang Hing, Kanton, China um 1900

Breit und prachtvoll legt sich das vorliegende Armband aus Silber. Seine Oberfläche ziert eine detailreiche Szenerie voll fernöstlichem Zauber. Das Schmuckstück ist in den Jahren um 1900 in der chinesischen Metropole Kanton (Guangzhou) entstanden. Die Stadt mit ihrem Hafen am Perlflussdelta war lange das wichtigste Zentrum des Handels zwischen China und dem Rest der Welt. Das Armband ist ein typischen Stück sogenannten Exportsilbers, das vor allem für den europäischen Markt gefertigt wurde. Jahrhundertelang war Silber in China das einzig akzeptierte Zahlungsmittel mit dem europäische Händler die begehrten Waren des Kaiserreichs wie Seide, Porzellan und Tee erwerben konnten und ein Rückfluss des Edelmetalls nach Europa wurde von staatlicher Seite verhindert. Kriegerische Angriffe der Engländer ab Mitte des 19. Jahrhunderts führten zu einem Machtverlust des Reiches und machten chinesisches Silber erstmals für ausländische Käufer attraktiv. Gold- und Silberschmiede spezialisierten sich auf die Wünsche der neuen Käufer und fertigten vor allem Stücke im europäischen Geschmack. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurden auch von internationalen Kunden vermehrt klassisch chinesische Motive nachgefragt wie wir sie auch auf unserem Armreif beobachten können. Unser Armreif stammt aus dem Sortiment der 1854 gegründeten Firma Wang Hing & Co, die schnell zum wohl der bedeutendsten Hersteller von Exportsilber avancierte. Warum, erkennt man an der Qualität der Ausführung des breiten Reifs mit seiner kunstvoll getriebenen Szenerie. Seine Oberfläche ziert eine ebenso detailreiche wie phantastische Darstellung: Wir sehen sehen Kämpfer die zusammen mit allerlei übergroßem Meeresgetier zur Audienz bei einem Herrscher erscheinen. Leider wissen wir nicht genau welche Geschichte der überaus reichen chinesischen Mythologie hier dargestellt wird - aber ein Kenner fernöstlicher Kultur wird sie vielleicht entschlüsseln können. Möglicherweise handelt es sich Szene der berühmten „Acht Unsterblichen“ und ihres Kampfes mit dem Drachenkönig des östlichen Meeres? In jedem Fall ist der sehr gut erhaltene Armreif ein wirklich wundervolles und ungewöhnliches Schmuckstück aus China das zudem getragen wunderbar aussieht.

China, das Land des Lächelns, mit seiner jahrtausendealten Kultur hat schon immer eine Faszination auf Europa ausgelöst. Chinoiserien sind aus der europäischen Kunst der letzten Jahrhunderte nicht wegzudenken, chinesisches Kunstgewerbe, allem voran das Porzellan, war an allen europäischen Fürstenhöfen Statussymbol und Ausweis des disinguierten Geschmacks. Als dann, Anfang des 20. Jahrhunderts Fernreisen einfacher wurden, die Handelsbeziehungen ausgebaut werden konnten und somit das Reich der Mitte näher rückte, wurde auch echtes chinesisches Kunsthandwerk für das Bürgertum erschwinglich.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen