Eheglück

Brosche mit Philemon & Baucis auf Muschelgemme in Goldfassung, um 1860

Die vorliegende Brosche zeigt uns auf einer feingeschnittenen Muschelgemme eine häusliche Szene: Ein altes Ehepaar wird in seinem Heim dargestellt, mit allerlei gemütlichem Hausrat. Während die stehende Frau eine Öllampe entzündet, wärmt sich der Mann zusammen mit einer Katze an einem Kohlebecken. Es handelt sich bei den beiden Dargestellten um das bekannteste alte Ehepaar der antiken Mythologie: Es sind Philemon und Baucis. Die beiden lebten der Sage nach in glücklich aber arm in Phrygien. Ovid beschreibt in seinen Metamorphosen, wie der Göttervaters Zeus in Begleitung seines Sohnes Hermes als Wanderer inkognito Phrygien besuchte - müde geworden, wird jedoch nirgends Einlass gewährt. Nur das alte Ehepaar Philemon und Baucis übte sich in Gastfreundschaft und bewirte den unerkannten Zeus und Hermes mit allem, was sie hatten. Als sich ihr Weinkrug dann aber auf wundersame Weise wieder füllt, erkannten die beiden den göttlichen Besuch und wollten zu Ehren der Götter ihre einzige Ganz opfern. Zeus jedoch belohnte Philemon und Baucis und verwandelte ihr Heim in einen prächtigen Tempel, in dem sie fortan als Priester dienen sollten. Als Zeus ihnen zudem einen Wunsch gewähren will, bitten Philemon und Baucis nur darum zur selben Stunde sterben zu dürfen, so dass keiner von ihnen das Grab des anderen sehen müsse. So sollte es geschehen: Sie dienten im Tempel bis sie eines Tages, vom Alter gebeugt und wie immer beisammen in zwei mächtige Bäume verwandelt wurden und ihr Leben als Menschen hinter sich ließen. Als Sinnbild des eines glücklichen, geteilten Lebens wurde die Geschichte von Philemon und Baucis auch zum Thema der Künste. In Malerei und Literatur begegnen uns die beiden immer wieder in trauter Zweisamkeit, so wie auf unserer Gemme. Wir bilden als Beispiel für dasselbe Bildthema einen Kupferstich des 17. Jahrhunderts nach einem Gemälde von Jacob Jordaens ab. Unsere, wohl italienische Muschelkamee zeigt die anrührende Szene in feinen Details. Eine schlichte Fassung aus Gold macht das in den 1860er Jahren entstandene, kleine Relief als Brosche tragbar.

Italien war seit Jahrhunderten das Sehnsuchtsziel aller Bewohner des kalten Nordens. Seine mediterrane Landschaft und die vielfältigen Kunstschätze machten das Land zudem zum Höhepunkt jeder Grand Tour. Auf dieser sogenannten Kavalierstour bereisten junge Adelige und später auch wohlhabende Bürger verschiedene Länder, um ihrer Bildung zu vervollkommnen, die unverzichtbare Eintrittskarte in höchste gesellschaftliche Schichten war. Seit dem 18. Jahrhundert waren es vor allem Engländer, durch ihr ausgedehntes Kolonialreich zu großem Wohlstand gekommen, die sich auf die noch immer beschwerliche Reise in den Süden machten. Fester Pogrammpunkt war die Region um den Golf von Neapel. Vor allem die antiken Ruinenstädte von Pompeji und Herculaneum begeisterten mit ihrem unmittelbaren Einblick in den antiken römischen Alltag die Reisenden und prägten nachhaltig den Geschmack. Als Souvenir eines solchen Aufenthaltes am Fuße des Vesuvs waren vor allem Gemmen mit mythologischen Motiven beliebt, war doch die Region von Neapel führendes Zentrum des Gemmenschnitts. In Stein, Muschelschale oder Koralle geschnitten wurden die Gemmen von den Reisenden erworben und häufig erst in ihrer Heimat gefasst.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.