Eine ewige Verbindung

Antike Medaillon-Brosche mit Schlangenmotiv in Rotgold, Großbritannien um 1810

In Schmuckstücken des frühen 19. Jahrhunderts tritt uns die Schlange oft als Symbol der Unendlichkeit entgegen. Auch hier windet sich eine Schlange mit einem Leib aus Gelbgold um ein Fenster aus Glas, hinter welches sich die Haarlocke einer geliebten Person einsetzen lässt. So symbolisiert die Schlange die Unendlichkeit der Verbindung, indem sie sich selbst in den Schwanz beißt – ein Ouroboros genanntes Motiv, das schon im antiken Ägypten bekannt war. Eine der ältesten bekannten Verwendungen des Symbols fand man in der Grabstätte Tutanchamuns. So wurden Ouroboroi auch häufig im Trauerschmuck eingesetzt, denn sie spielten auf die Ewigkeit einer Verbindung an, auf die nie endende Liebe zu einem Menschen als auch auf das Wiedersehen nach dem Tode und den ewigen Kreislauf des Lebens. Insbesondere Medaillons, welche eine Haarlocke der verstorbenen Person tragen sollten, wurden mit Schlangen umwunden. Erst wenig später, am Umbruch zur viktorianischen Regierungszeit, sollten sie auch als Liebessymbole populär werden. Besonders schön und selten ist, dass die Medaillonbrosche sich in ihrem ursprünglich zugehörigen Etui erhalten hat. Hier verbrachte sie die letzten 200 Jahre in einem Schlummer und erhielt sich so hervorragend. Im Gegensatz zur Großzahl der Ouroboros-Medaillonbroschen ihrer Zeit wurde sie niemals mit einer gravierten Inschrift versehen, was nahelegt, dass sie nie gebraucht wurde um eine verstorbene Person zu kommemorieren. Aufgrund der schlichten Ausgestaltung der Brosche, welche stilistisch dem Klassizismus deutlich näher steht als dem verspielten Schmuck wenig späterer Jahre, datieren wir sie in die Zeit um 1810.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.