Symmetrische Spielerei

Kostbare Diamant-Brosche des Art Déco aus Weißgold & Platin, um 1930

Die historisierende Formensprache des 19. Jahrhunderts war in den Jahren des Art Déco vollkommen aus der Mode gekommen. Man verlangte nach neuen Ausdrucksformen mit den Mitteln der Moderne. Aus klaren Symmetrien und edelsten Materialien entstand der neue Stil der neuen Zeit: Dynamisch, prachtvoll und von einer nie wieder erreichten Eleganz und handwerklichen Perfektion. Die hier vorliegende Brosche spricht diese Sprache. Insgesamt 27 Diamanten im alten Brillantschliff bzw. Single-Cut von zusammen rund zwei Karat glitzern dem Betrachter entgegen und tauchen im Zusammenspiel mit kühlen Platinoberflächen das Schmuckstück in helles Weiß. Drei größere Brillanten bilden die Höhepunkte des Entwurfes. Sie sind wohl schon Ende des 19. Jahrhunderts geschliffen worden und haben hier nun, in wirtschaftlich schwieriger Zeit, ein neues Leben gefunden. Weitere Diamanten, geometrische Schattenfugen und ornamentale Sägearbeiten rahmen sie und zeigen die expressive Eleganz der Jahre um 1930. Rückseitig besteht das kostbare Schmuckstück aus Weißgold, war doch in seiner Entstehungszeit Platin noch teurer als Gold. Im harmonischen Zusammenspiel aller Elemente ist so ein besonderes Stück tragbarer Schmuckgeschichte entstanden, bestens erhalten und von einem großartigen Feuer belebt!

Die 1920er Jahre haben mit dem Art Déco einen neuen Stil in die Welt des Schmucks gebracht: Geometrische Abstraktionen, edle Materialien und luxuriöse Ausstattung wurden nachgefragt und von den Goldschmieden in Paris, London und Wien ebenso geliefert wie von ihren Kollegen in Berlin und Übersee. Eine spezielle Art von Schmuckstücken erfreute sich dabei ganz besonderer Beliebtheit: Sogenannte "Weißjuwelen" kombinierten Diamanten und Platin oder Weißgold zu kristallinen, kühlen und darin ganz besonders eleganten Schmuckstücken; überirdisch verführerisch geradezu, ein wenig weltentrückt und damit besonders luxuriös.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.