Ewiges Feuer

Edler Eternity-Ring mit Rubinen in Weißgold, 1990er Jahre

„Love Is A Burning Thing And It Makes A Fiery Ring Bound By Wild Desire I Fell Into A Ring Of Fire“ Wie der Ring of Fire, den Johnny Cashs in seinem Hit aus dem Jahr 1963 so treffen besang, erscheint das vorliegende vintage Schmuckstück der letzten Jahre des 20. Jahrhunderts. Die Oberfläche des Ringes ist mit roten Rubinen dicht an dicht besetzt und wirken so wie ein durchlaufendes Band feuriger Lichtreflexe. Fassungen aus hellem Weißgold runden das Farbspiel harmonisch ab. Der Ring folgt dem Typus der sogenannten Memory Ringe (auch „Memoire Ringe“). Es sind besonders symbolträchtige Schmuckstücke, deren Schiene mit Edelsteinen der gleichen Größe besetzt ist. Oft ist die Schiene dabei ringsum mit Steinen verziert, doch existieren auch Modelle, bei welchen sich die Aneinanderreihung der Schmucksteine auf den oberen Teil des Ringes beschränkt. Die Namensgebung lässt sich dadurch erklären, dass jeder einzelne Edelstein für ein bestimmtes schönes Erlebnis der Besitzerin bzw. des Besitzers stehen soll, das so in der Erinnerung lebendig gehalten wird. Memory Ringe werden auch gerne als Verlobungs- oder Trauringe verwendet. In diesem Fall ist dann auch die Bezeichnung „Eternity Ring“ gebräuchlich. Als vollständiger Memoryring ist unser Ring rundherum mit Edelsteinen besetzt, sodass das Stück leider nicht in der Größe geändert werden kann. Der handgearbeitete Ring der Jahre um 1990 ist ein wunderbares Schmuckstück, das sich besonders als Liebesgeschenk oder auch als Verlobungsring eignet, gilt doch der Rubin aufgrund seiner Farbe als Stein der Liebe.

Der Rubin ist die rote Varietät des Minerals Korund. Korunde begegnen in beinahe allen Farben des Regenbogens, auch ganz farblose Steine sind darunter. Doch während alle diese Steine auch als Saphir angesprochen werden können, sind allein die prächtig roten Steine dieser Mineralgattung Rubine. Unter den Farbsteinen ist der Rubin mit Abstand der wertvollste Stein, allein besonders qualitätvolle pinke, blaue oder grüne Diamanten erzielen heute höhere Preise. Dabei wurden in der Geschichte die besten Rubine stets in Burma gefördert, rund um die Stadt Mogok. Sie zeichnen sich durch eine intensive, pink-rote Farbe aus, die auch als „Taubenblut“ bezeichnet wird. Die besten Steine scheinen dabei wie von einem inneren Feuer heraus zu leuchten, das am besten bei Tageslicht sichtbar ist: Steine, die bei Kunstlicht noch traumhaft rot leuchten, können unter der Sonne wie ausgewaschen wirken. Der Überlieferung nach sind Rubine göttliche, fürstliche Steine. Da ihre Farbe an Blut und loderndes Feuer erinnert, war ihre Verbindung zur brennenden Liebe ganz selbstverständlich. Angeblich verhindern sie sogar Krankheiten und spenden stolzen, frischen Mut. Indische Fürsten ließen sich daher sogar als „König der Rubine“ anreden. Im Gegensatz zu historischen Rubinen sind in den letzten Dekaden geförderte Steine in beinahe allen Fällen hitzebehandelt um ihre Farbigkeit zu verbessern, was dem Preis der Steine indes nicht zuträglich ist.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen