Am Puls der Zeit

Edles Platin-Armband des Art Déco mit 3,40 ct Diamanten, um 1930

Das vorliegende edle Platinarmband leuchtet im kühlen Glanz von 71 weißen Diamanten und entführt uns in die bewegten Jahre zwischen den Weltkriegen. Die kurze aber intensive Epoche war geprägt von Lebenslust und der Freude an schönen Dingen, ganz nach dem Motto: „Lebe heute und vergiss was war“. Armbänder aus Platin, besetzt mit strahlend weißen Diamanten, waren die große Leidenschaft der Jahre. Jede Dame die es sich leisten konnte trug solche Schätze - oft nicht nur einzeln, sondern gleich mehrere davon, kombiniert zu einem strahlenden Arrangement aus purem Luxus an ihrem Handgelenk. So kennen wir die Hollywoodstars dieser Jahre auf alten Schwarz-Weiß Aufnahmen, die unsere Vorstellung von der Femme Fatale bis heute prägen. Dem neuen Selbstbewusstsein entsprachen auch kostbare Armbanduhren, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Taschenuhr ablösten. Dieses neue Accessoire, das nicht zuletzt die Selbstbestimmtheit der Frau half zu unterstreichen, brachte einige Reihe technischer Neuerungen hervor, wie Armbänder mit flexibel dehnbaren Gliedern. Besonders die englische Firma Britannic sorgte mit ihren anspruchsvollen Kreationen für Furore. Dass diese Innovation nicht auf Uhren beschränkt waren, zeigt das vorliegende Schmuckstück. Statt an einem Ziffernblatt ist das dehnbare Armband dieses Herstellers aus kostbarem Platin an ein wundervolles Platinelement mit einem Besatz von etwa 3,40 Karat Diamanten gesetzt. Die Edelsteine im historischen Alt-, Baguette- und 8/8-Schliff bilden eine elegant geometrisches Komposition, wie sie das Art Déco so liebte. Der elegante Entwurf, die reiche Ausstattung, die exzellente Verarbeitung und die technische Finesse machen das Armband zu einem Spitzenerzeugnis, dessen verblüffende Brillanz und Modernität begeistern - heute, wie der Zeit des Art Déco.

Weißjuwelen, also Schmuck in weißer Farbigkeit, feiern das Licht. Die Neuerung des elektrischen Lichts ließen am Ende des 19. Jahrhunderts die Nacht zum Tage werden. Folglich konnte nun auch der Schmuck am Abend strahlen wie noch nie zuvor. Auf den großen Bällen in Paris, London und St. Petersburg wurden immer prachtvollere Diamantcolliers präsentiert, zudem Tiaren, Broschen und Ringe, allesamt Träume in weißen Diamanten. Ihre Formen orientierten sich zunächst am Klassizismus Napoleons. Zarte Blätter und geometrische Muster bildeten die Grundlage. Mit der beginnenden Moderne wurden die Entwürfe dann ungegenständlicher, dynamischer und die Formenwelt des Art Déco setzte sich durch.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen