Ringstraßenstil

Eleganter Saphir & Diamantring aus Gold, Wien um 1885

Die Donaumetropole Wien erlebte gegen Ende des 19. Jahrhunderts eine besondere kulturelle Blüte. Bereits 1870 überstieg die Bevölkerungszahl die Millionengrenze und die Stadt wurde grundlegend umgestaltet und modernisiert. Die Hauptstadt des Habsburgerreiches war eines der europäischen Zentren der Kunst und brachte lange vor dem Jugendstil bereits eine ganz eigene Richtung des Historismus hervor. Dieser reiche, luxuriöse Stil wurde nach der auf dem ehemaligem Festungsstreifen errichteten Ringstraße „Ringstraßenstil" genannt. Der hier vorliegende antike Ring entstammt dieser so reichen Epoche der Wiener Geschichte und er ist laut Stempelung im Innern der Ringschiene ebendort entstanden. Der Ring der Jahre um 1885 ist als sog. Schiffchenring angelegt und zentral mit einem mittelblauen Saphir im Facettenschliff besetzt, der von insgesamt vierzehn Diamanten im Altschliff gerahmt wird. Jede Facette ist hier von Hand geschliffen und die Formen der Edelsteine folgen oft der Form ihrer Rohkristalle. In weiter Zukunft noch liegen Brillanten im Vollschliff, bei denen einer aussieht wie der andere! Hier ist jeder Stein ein kleines Individuum und unverwechselbar eigen. Das Besondere an diesem Wiener Ring ist zusem, dass seine Edelsteine eine besondere Bedeutung haben: Der Diamant ist als härtestes Mineral der Erde der Sage nach unzerstörbar und somit ein Edelstein der in der Sprache der Edelsteine für die Ewigkeit steht. Der blaue Saphir ist seit jeher Symbol der liebenden Treue. Der relativ große Ring ist angenehm flach gearbeitet, so dass er problemlos auch täglich getragen werden kann! Ein wunderbares Schmuckstück des ausgehenden 19. Jahrhunderts, das möglicherweise einmal in einer der reichen Auslagen der Wiener Ringstraße funkelte - bis seine erste Besitzerin ihn voller Stolz ausführte. Tun Sie es ihr nach?

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.