Schimmernd im Morgentau

Elegantes Jugendstil-Collier mit Amethysten, Karl Karst, um 1915

Jugendstilschmuck aus Deutschland sieht oft ganz anders aus als die zeitgleichen Entwürfe der Schmuckgestalter aus Frankreich. Während an der Seine geschwungene Ranken und Portraits eleganter Frauen die Entwürfe bestimmen, sind es östlich des Rheins eher geometrische Formen und abstraktere Kompositionen, welche die Mode dieser Jahre auszeichnen. Ein besonders beliebtes Element, das ursprünglich im Umfeld der Wiener Werkstätte entstanden war, ist das herzförmige Blättchen, das an geschwungenen Ranken ovale der runde Rahmen füllt. Wohl eine Idee von Koloman Moser, wird es schnell auch in Deutschland, hier vor allem von den Manufakturen in Pforzheim aufgegriffen und in reicher Fülle variiert. Das hier vorliegende Collier zeigt diese Idee der Flächengestaltung in wunderbarer Weise. Es besteht aus ovalen Rahmen aus Silber, welche abwechselnd Plättchen aus Perlmutt bzw. eben jene Wiener Blätter fassen, kombiniert mit je zwei schimmernden Amethysten. Das Collier schimmert so wie Morgentau auf silbernen Blättern, kühl und elegant, zart und bezaubernd. Das Collier ist ausweislich seiner Punzierungen in der Manufaktur von Karl Karst in Pforzheim entstanden, die zwischen 1914 und 1961 tätig war. Ausweislich seiner Formensprache muss es eines der frühen Werke Karsts sein, entstanden in den Jahren um 1915. Vgl. zur Firma Karl Karst u.a. Wolgang Glüber u.a. (Hg.): Alltagstauglich – Schmuck von Jugendstil bis Art Déco, Die Sammlung Ratz-Coradazzi, Ausstellungs-Katalog des Hessischen Landesmuseums, Darmstadt 2019, S. 139, auch S. 30 zum Blattmotiv.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.