L'Air du Temps

Elegantes Collier der Belle Époque mit 2,42 ct Diamanten in Platin, um 1910

„Man trägt auch sehr feine dünne Platinakettchen mit einem großen Anhänger. Die charakteristische Form der Anhänger ist durchweg rund und zum Teil ziemlich groß und immer durchbrochen“, schrieb die Deutsche Goldschmiede-Zeitung im Jahre 1910 zur neuesten Mode aus Monte Carlo (DGZ Nr. 17, 1910, S. 145). Auch das vorliegende Collier war einst Teil dieser Mode, welche in der Zeit um 1910 im Schmuck vorherrschte. Solch große, runde Anhänger nannte man auch „Plaques“, und ihre durchbrochenen Dekore wurden als „dessins dentelles“ bezeichnet, Spitzenentwürfe: Denn so leicht und filigran wirkten die Anhänger, dass sie an feine Spitze erinnerten. Ermöglicht wurde diese Feinheit mithin erst durch die Nutzung von Platin, welches in der Belle Époque seinen Siegeszug antrat. Seine besondere Härte erlaubte es, die Menge des benötigten Metalls bei gleichzeitiger Stabilität zu reduzieren – so gelangten die Goldschmiede zu filigranen Entwürfen, die in reinem Gold oder Silber nicht möglich waren. Doch war es neben seiner Härte auch seine weiße Farbe, die das Platin begehrenswert machte: Wie kein anderes bis dahin bekanntes Metall eignete es sich, weiße Diamanten zu inszenieren. Auch hier scheinen die großen Altschliff-Brillanten wie Tautropfen auf den feinen Platinstegen zu schweben, während kleine Diamantrosen das zeittypische Kreuzbandmuster der Rahmung ausfassen. Insgesamt etwa 2,42 ct Diamanten wurden hier verarbeitet und betonen die besondere Kostbarkeit des Colliers, denn Platin war zu jener Zeit noch etwa doppelt so teuer wie Gold. Das Collier ist sehr gut erhalten. Zum Vergleich bilden wir ähnliche Entwürfe aus der Deutschen Goldschmiede-Zeitung des Jahres 1910 ab.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.