Liebesgruß am Handgelenk

Elegantes Gold-Armband im Panzermuster mit Saphiren, Rubinen & Diamanten, um 1890

In den letzten Dekaden des 19. Jahrhunderts waren Armbänder besonders beliebt. Keine Dame ging ohne diese Schmuckstücke aus dem Haus und häufig wurden bis zu vier von ihnen an jedem Handgelenk getragen. Aus dieser Epoche stammt auch das vorliegende Exemplar. Das Armband ist aus Gelbgold gearbeitet, dessen Oberfläche zusätzlich feinvergoldet wurde. Das Schmuckstück zeigt sich in Form eines klassischen Rund-Panzermusters, einem Schmuckentwurf der seither nie aus der Mode gekommen ist. In der Mitte des Armbandes befinden sich fünf größer werdende Zierelemente, deren Oberflächen abwechselnd martelliert und mit Bändern aus Saphiren, Rubinen und Diamantrosen besetzt sind. Die fest umschlungenen Glieder symbolisieren dabei die unauflösliche Verbindung zweier Personen. Vor diesem Hintergrund ist auch der Edelsteinbesatz zu sehen: Der blaue Saphir steht für die Treue, der rote Rubin für die Liebe während der Diamant die Ewigkeit versinnbildlicht. Mit seiner romantischen Symbolik eignet sich das sehr schön erhaltene Armband heute wie damals besonders gut als Liebesgeschenk. Durch seine festlichen Farben ist es geeignet, sowohl am Tage als auch am Abend getragen zu werden. Es lässt sich gut kombinieren und ist zu jedem Anlass ein luxuriöser Anblick.

Einige Schmuckentwürfe sind so zeitlos, dass sie seit vielen Generationen nahezu unverändert hergestellt werden. Hierzu gehören in besonderer Weise natürlich die klassischen Kettenmuster, welche in unterschiedlichen Größen als Halsketten und Armbänder getragen werden. Ob Panzer-, Venezianer- oder Ankerketten, ihre Grundformen sind seit jeher bekannt - allein die Art ihrer Verarbeitung hat sich im Laufe der Jahre gewandelt.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.