La Reine Soleil

Filigranes Art Déco Collier in Weißgold & Diamanten, späte 1920er Jahre

In den späten 1920er und den frühen 1930er Jahren können wir zeitweise einen Trend beobachten, der auf den ersten Blick so gar nicht mit den graphischen, kühlen Formen der Zeit zusammenpassen mag: Ein Wiederaufleben der Motive des Barock und Rokoko, dargestellt in der Formensprache des Art Déco! In Frankreich schuf etwa George Barbier einen ganzen Zyklus von Illustrationen zum seinerzeit skandalösen Briefroman Les Liaisons Dangereuses von 1782; in Deutschland modellierte Paul Scheurich für die Porzellanmanufaktur Meissen galante Rokoko-Damen und Höflinge. Offenbar fühlten sich die Menschen jene Zeit dem Rokoko verbunden, mit seiner Sinnenfreude und der Lust am Luxus, die auf eine Art auch die bewegten 1920er Jahre auszeichneten. So wirkt auch dieses zarte Collier, als könne es eine Dame aus den luftigen Grafiken von Louis Icart getragen haben. Motivisch sehen wir eine abstrahierte Sonne, deren strahlendes Zentrum von einem Brillant dargestellt wird. Rundherum finden sich kleine, ebenfalls von Diamanten besetzte Wirbel, die sich den Anschein von Wolken geben, hinter welchen das Licht herausbricht. Wie einst Louis XIV. mit dem Sonnen-Emblem, schmückte sich in jenen bewegten Jahren der späten 1920er eine Dame der Gesellschaft mit diesem Collier. Hergestellt ist das Schmuckstück nicht nur in höchster handwerklicher Finesse, sondern zudem aus kostbarsten Materialien. Das Weißgold, welches den Grundstoff des Anhängers darstellt, ist zudem für den höchsten, weißleuchtenden Effekt mit Platin belegt – damals um ein vielfaches teurer als Gold. Ausweislich seiner Punzierung wurde das Stück in den Jahren vor 1941 in die damalige Tschechoslowakei importiert; hergestellt wurde es hingegen in einem anderen europäischen Land, vermutlich in Deutschland, wo man Weißgold im Feingehalt des Anhängers verarbeitete und wo neben Frankreich die Vorliebe für Rokoko-Motive besonders groß war.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen