Das Haupt der Medusa

Große Brosche mit fein geschnittener Muschelgemme in Gold, 1870er Jahre

Der antiken Sage nach war die Gorgone Medusa eine betörende Schönheit. Als aber Pallas Athene sie mit dem Meeresgott Poseidon überraschte, war Athene so erzürnt, dass sie Medusa in ein geflügeltes Ungeheuer mit Schlangenhaaren verwandelte, das von nun an Schrecken unter den Menschen verbreiten sollte. Ihr fürchterlicher Anblick ließ jeden Mann sofort zu Stein erstarren. Erst der junge Perseus konnte dem Blick der Medusa durch eine List widerstehen: Er schaute allein die Spiegelung der Medusa in seinem polierten Schild an und konnte die Schreckliche so mit dem Hieb seines Schwertes enthaupten. Den Kopf der Gorgo nahm der Erzählung nach schließlich die Göttin Athene an sich und heftete ihn auf ihr Schild. Das „Gorgoneion“ sollte dazu dienen, Unheil abzuwehren und sich gegen Widersacher durchzusetzen. Schon in der Antike schmückten Darstellungen des abgeschlagenen Medusenkopfes zahlreiche Haus- und Tempeltüren, doch auch Waffen, Schiffe und Rüstungen und nicht zuletzt Schmuckstücke mit geschnittenen Gemmen und Kameen. Die hier vorliegenden Brosche zeigt das Haupt der Medusa in außergewöhnlich feinem, kunstvollem Schnitt mit ausgesprochener Plastizität. Die natürliche Wölbung der Muschel ist dazu genutzt, das Gesicht und die wilden Haare wundervoll lebensecht hervortreten zu lassen. Das Haupt ist klar vom dunkleren Grund geschieden, die Gesichtszüge zeigen das stille Leid der Medusa, doch auch ihre noch im Tod bestehende Stärke auf geradezu erschütternde Weise. Als schutzbringendes Amulett kann es so auch heute noch dazu dienen, Unheil abzuwehren und wie einst Pallas Athene gut beschützt durch das Leben zu gehen. Gefasst ist die Arbeit in Gold, dessen Entwurf mit einer für die 1870er Jahre typischen Kordelbelötung aufwartet, die man heute dem sog. „Archäologischen Stil“ zuschreibt. Als ein wunderbares Stück mit Geschichte ist die Medusenkamee ein Zeugnis humanistischer Bildung und ein wundervolles Schmuckstück in einem.

Antike Gemmen und Kameen zu besitzen war über Jahrhunderte hinweg Anspruch beinahe aller großen Sammlungen: Wir finden spektakuläre Stücke im Grünen Gewölbe in Dresden, in der Schatzkammer Rudolf II. bis hin zu den großen privaten Sammlungen wie der des Baron Stosch in späterer Zeit. Das 18. und 19. Jahrhundert brachte zahlreiche große Abdrucksammlungen antiker Siegelsteine und Gemmen hervor, welche die antike Bildsprache der Glyptik beinahe in ihrer Gesamtheit darstellen. So waren sie nicht zuletzt auch Ausdruck einer humanistischen Bildung. In besonderem Maße wichtig für die Vermittlung von Stein- und Muschelschnitten nördlich der Alpen waren seit jeher Italienreisende, die Abdrücke und geschnittene Steine sowie gravierte Muscheln von ihren Bildungsreisen nach Hause brachten, um sich an den Geschichten, die die Muschelschalen erzählen konnten zu erfreuen. Die Kunst des Gemmenschneidens hat bis heute in Italien, besonders in der Bucht von Neapel erhalten, wo sie von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Heute ist die Scuola dei Cammei in Torre del Greco die weltweit einzige professionelle Ausbildungsstätte für Gemmenschneider, wobei sich jedoch leider die mythologische Themenwelt als Sujet beinahe ganz verloren hat.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen