Der Drachentöter

Große Gemmen-Brosche mit Miniaturmalerei in Gold, um 1870

Antike Gemmen und Kameen zu besitzen war über Jahrhunderte Anspruch beinahe aller großen Sammlungen: Wir finden spektakuläre Stücke ebenso im Grünen Gewölbe in Dresden, in der Schatzkammer Rudolf II. bis hin zu den großen privaten Sammlungen wie der des Baron Stosch in späterer Zeit. Das 18. und 19. Jahrhundert brachte zahlreiche große Abdrucksammlungen antiker Siegelsteine und Gemmen hervor, welche die antike Bildsprache der Glyptik beinahe in ihrer Gesamtheit darstellen. Besonders im viktorianischen England war Gemmenschmuck beliebt. Die hier vorliegende Brosche stammt aus dieser Epoche und überrascht durch das seltene Motiv: Anstatt des häufig üblichen Portraits einer Dame oder der Darstellung einer antiken Gottheit ist hier der christliche Ritter Georg auf dem Pferd gezeigt, im Kampf mit dem Drachen. Das Drachentötermotiv erscheint in fast allen Religionen und Kulturkreisen der Erde als Sinnbild des Kampfes der Mächte des Lichtes mit den Gewalten der Finsternis. In der christlichen Welt sind Georg und Michael die beiden großen Drachentöter; Georg wurde als christlicher Ritter der Schutzheilige Englands und vieler Städte in ganz Europa. Eine aufwändige Fassung aus Gelbgold hält die plastisch geschnittene Muschelgemme der Jahre um 1870 sicher und macht sie zur Brosche. Doch das Schmuckstück hat ein kleines Geheimnis! Auf der Rückseite der Kamee ist ein Medaillon eingebaut, in dem sich eine Miniatur erhalten hat, auf der wir einen englischen Gentleman sehen. Einige Farbschollen seines Rockes haben sich gelöst und offenbaren, dass es sich sich unter der Malerei eine Fotografie verbirgt. Gerade in der Frühzeit der Fotografie waren die Bilder oft unscharf und vor allem ja schwarz weiß – offenbar hat hier jemand das Bildnis eines Vorfahren nochmal malerisch überarbeiten lassen. Der Clou des Sückes: Miniatur und Kamee sind in einer sog. „swiwel mount" eingelassen, so dass die beiden Darstellungen in der Rahmung gedreht werden können. So kann der vornehme Herr oder Georg der Drachentöter in der Brosche präsentiert werden. Die Fassung selbst ist mit Blatt- und Rankenwerk aufwändig gestaltet und besteht aus Gold. Das seltene Schmuckstück hat sich in seiner originalen Schatulle erhalten.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.