...und Erwachsne ebenso!

Großer Prokura-Ring mit HARIBO Gravur in Lagenstein, Deutschland um 1955


890,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Beschreibung
Der hier vorliegende Ring aus Gold trägt ein kissenförmige Scheibe aus zweifarbigem Lagenstein. Der Stein hat eine bläuliche Schauseite auf carneolrotem Grund und überrascht mit seiner Darstellung: In einem Strahlenkranz sehen wir einen Adler mit ausgebreiteten Schwingen, unter ihm die Weltkugel. Drei Rauten tragen die paarig gruppierten Buchstaben „HA RI BO". Der Name des erfolgreichsten deutschen Süßwarenkonzerns setzen sich aus den Anfangsbuchstaben ihres Gründes und dem Ort der Unternehmensgründung zusammen. Am 13. Dezember 1920 lies Hans Riegel seine Firma ins Bonner Handelsregister eintragen. Er startete sein Unternehmen laut Firmenangaben „mit einem Sack Zucker“. Hans Riegel erwarb ein Haus in der Bergstraße in Kessenich, wo er die erste Fabrikationsstätte nach eigenen Angaben alleine einrichtete und betrieb. Die erste Ausrüstung des Betriebes soll zunächst lediglich aus dem bereits oben erwähnten Sack Zucker sowie einer Marmorplatte, einem Hocker, einem gemauerten Herd, einem Kupferkessel und einer Walze bestanden haben. Ringe wie der hier vorliegende wurden zur Mitte des 20. Jahrhunderts im Unternehmen an leitende Angestellte verschenkt, sobald ihnen Prokura erteilt wurde. Stolz sollten sie ihre besondere Position im Familienunternehmen so nach außen zeigen. Hierin lebt die Tradition des Siegelringes fort, mit welchem ja Briefe autorisiert und damit auch im Namen anderer unterzeichnet werden konnten. Dass der hier vorliegende Ring jedoch nicht mehr zum tatsächlichen Siegeln gedacht war, zeigen die in richtiger Leserichtung eingeschnittenen Buchstaben. Er ist somit als eine Art Wappenring zu verstehen. Der massiv gearbeitete Goldring kam aus einem Nachlass aus Bonn zu uns.
Mehr Erfahren
Mehr Erfahren
Mehr Lesen
Größe & Details
...und Erwachsne ebenso!
890,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen

Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.