Abendrot und Morgentau

Herrliches Granatcollier mit Saatperlen der Jahre um 1860

Ein recht frühes und besonders hübsches antikes Granatcollier steht hier im Mittelpunkt. Wir datieren das Schmuckstück aus feinem böhmischen Granat, kleinen Naturperlen, Silber und Tombak in die Jahre um 1860. Es zeigt sich in reicher Ausstattung und feiner Verarbeitung: Einheitlich große Granate im Rosenschliff besetzen die Glieder des Colliers in feurigem Schimmer, der von den kleinen weißen Perlen kontrastreich unterstützt wird. Kleine Blüten sind das große Motiv des Colliers und mittig hat sich ein Arrangement mit einer besonders großen Blüten zusammengetan. Drei Pendel hängen von diesem Mittelstück ab und erinnern an die großen Sévigné-Schmuckstücke des 18. Jahrhhunderts, das hier rezipiert wird. Die Fassungen der Steine, ausgeführt in versilbertes Tombak, sind dabei so filigran und zart, dass sie vorderseitig fast unsichtbar erscheinen. Es ist ein wundervolles und seltenes Stück, dessen warmer Farbklang ihm eine zutiefst weibliche und bezaubernde Note verleihen. Es schimmert glanzvoll und doch mit einem gewissen Geheimnis, dass sich im Dunkel der Steine erst auf den zweiten Blick ergründet. So ruft das Collier danach, auf eleganten Abendgesellschaften seine Trägerin dezent hervorzuheben und die sinnliche Ausstrahlung seiner Trägerin zu unterstreichen, ohne aufdringlich und schrill zu werden. In wunderbarer Erhaltung, findet sich hier ein seltenes, begehrenswertes Stück voller Klasse und Zauber – Granatschmuck des mittleren 19. Jahrhunderts in seiner vielleicht schönsten Form.

Der Granat, ist als dunkler, blutroter und geheimnisvoller Stein seit jeher Objekt der Begierde von Menschen jeder Altersgruppe. Granatschmuck passt zu beinahe jeder Gelegenheit und wird deshalb nicht nur abends oder zu festlichen Anlässen getragen. Am meisten verwendet sind die dunkelroten Pyrop-Granate. Im Mittelalter zählte man sie zu den bevorzugten Karfunkelsteinen und noch heute sieht man viel antiken Schmuck, der mit roten Granaten ausgefasst ist. Diese stammen meistens aus den Fundstellen in Böhmen. Da der Granat als Edelstein relativ unempfindlich ist, kann einmal erworbener Granatschmuck Begleiter für ein ganzes Leben sein.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen