Vernarrt in die Vergangenheit

Historistischer Silberring mit Rubinen & Perlschale, Deutschland um 1890

Das späte 19. Jahrhundert war vernarrt in die Vergangenheit. Die Gesellschaft änderte sich, die Industrie hatte die einstmals beschaulichen Städte längst in große Metropolen verwandelt und neue Techniken wie der Telegraph brachten die Welt näher zusammen. In dieser Situation sehnten sich die Bürger nach Stabilität und Verlässlichkeit – und schauten auf die Geschichte zurück, um hier Vorbilder zu finden für ihre eigene Zeit. Die Menschen der Zeit verbanden mit den unterschiedlichen Kunststilen ihrer Vorfahren gang konkrete Eigenschaften. Für die Schlösser des Adels verwendete man den Stil des Barock und des Rokoko, um Glanz und Größe auszudrücken. Kirchen entstanden gern im Stile der Gotik, galt doch das Mittelalter als besonders gläubige Epoche – und dem Bürgertum war die Zeit der Renaissance besonders lieb. Diese Epoche der freien Städte mit ihrer Regierung freier Bürger, reicher Händler und Kunstmäzene wie den Fugger in Augsburg oder den Medici in Florenz übte auf die aufstrebende Schicht der Händler und Fabrikanten des 19. Jahrhunderts einen besonderen Reiz aus. Sie erkannten sich selbst und ihren Wunsch nach Teilhabe und Bedeutung im Staate in den Persönlichkeiten der Vergangenheit wieder, ließen sich im Stil der Vergangenheit malen und kauften auch Schmuck im Stil der Renaissance. Diese Zeitströmung zeigt sich auch an dem hier vorliegenden Ring der Jahre um 1890. Der aus Silber geschmiedete Ring präsentiert eine oval geschliffene Einlage aus Perlmutt, flankiert von zwei kleinen Rubinen um Facettenschliff. Der Besatz wird von geschlossenen Fassungen gehalten, die den warmen, weißgrauen Glanz des Perlmutts und das satte Rot der Rubine wunderbar unterstreichen. Ein Ring des deutschen Historismus, der fein gearbeitet und gut erhalten auf eine neue Trägerin wartet.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.