Liebesbotschaft

Antike Muschelgemme des Liebesgottes Amor als Anhänger-Brosche, um 1865


1.690,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Beschreibung
Die Welt der antiken Götter faszinierte die Menschen der viktorianischen Zeit. Mythologische Motive kündeten von klassischer Bildung und Belesenheit, konnten Botschaften und Interessen ausdrücken. Gemmenschmuck war eine Möglichkeit, diese Motive und damit die mit ihnen verbundenen Tugenden und Botschaften alltäglich und öffentlich sichtbar zu machen. Die vorliegende Gemme kündet von der Liebe: Sie zeigt den Liebesboten Amor bzw. Eros, mit Pfeil und Bogen ausgerüstet. Der Legende nach sollte in leidenschaftlicher Liebe entbrennen, wer von Amors goldenem Pfeil getroffen wurde. Er ist hier besonders plastisch und dreidimensional in die Muschelschale geschnitten worden. In das mythologische Sujet fügt sich auch der Stil der Fassung ein, die im sog. Etruscan Revival Style entworfen ist und nicht nur mit ihren feinen Auflötungen, sondern auch mit der besonders leuchtenden Farbe des Goldes an antike Vorbilder erinnern sollte. Wie verbreitet Gemmen in jener Zeit waren, zeigen zahlreiche zeitgenössische Photographien und Gemälde. William Holman Hunts Portrait seiner Ehefrau und Muse Fanny von 1866 zeigt sie in einen Kashmirschal gewickelt, auf der Brust ihres violetten Kleides eine nicht unähnliche Gemme des geflügelten Liebesboten Amor – womöglich ein Geschenk Holman Hunts, und sicher ein mit Bedacht gewähltes Accessoire für das Portrait (vgl. letzte Abb.). Unser Schmuckstück lässt sich in Doppelfunktion als Anhänger und Brosche tragen, und die Anhänger-Öse sich hierfür einfach aushaken. Ursprünglich trug man Anhänger wie diesen an einem Samtband um den Hals, doch ist die Öffnung der Schlaufe auch für jede Goldkette groß genug.
Mehr Lesen
Größe & Details
Liebesbotschaft
1.690,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen

Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.