Zwischen Nil und Themse

Verspieltes Collier mit Peridot & Naturperlen in Gold, Großbritannien um 1910

Kaum ein Motiv war in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts so beliebt wie die Schleife. Als Bestandteil eines eleganten Neoklassizismus bekrönte es die kunstvoll emaillierten Fotorahmen und Schatullen des russischen Hofjuweliers Fabergé ebenso wie kostbare Schmuckstücke der neureichen Industriellen. Derlei Schmuckstücke, die sich unter Verwendung leichter und verspielter Motive wie Schleifen, Girlanden und Spitzen von der prachtvollen Schwere des 19. Jahrhunderts lösten, werden dem sog. Garland Style zugeordnet. Das vorliegende Collier ist ein perfektes Beispiel dieses die Hauptstädte ganz Europas umspannenden Stils, und doch ist es in seiner Materialität typisch britisch. Denn nicht nur weist es den reichen, in Großbritannien so populären Besatz mit Saatperlen auf, sondern es findet sich ein grüner Peridot als Abhängung unter der zentralen Schleife. Seit der Herrschaft der Briten in Ägypten ab 1882 hatten sie Zugang zu den Minen auf der entlegenen St.-Johannis-Insel im Roten Meer, die jenen grasgrün leuchtenden Stein schon seit dem Altertum hervorbrachten. So gehörte der Peridot in den Jahren um 1900 zu den beliebtesten Schmucksteinen im britischen Schmuck. Der farbliche Dreiklang des Goldes, der Perlen und des Peridots wirkt frisch und frühlingshaft. Auch im Detail unterstreicht das Collier diese Wirkung: Denn die Girlanden, die unter den Schleifen aufgespannt sind, sind in Form kleiner Maiglöckchen gestaltet. Wir fanden das schön erhaltene Schmuckstück, das durch eine clevere Lösung seines Verschlusses in drei Längen zu tragen ist, in London.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen