Fenster in eine ferne Zeit

Kostbare Brosche mit 2,03 ct Altschliff-Diamanten in Rotgold, um 1890

Reich mit qualitätvollen Diamanten ausgefasste Schmuckstücke gehören zu den Kennzeichen des Schmucks aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts. Doch ist diese Entwicklung nicht aus rein modischen Gründen erfolgt. Durch die Entdeckung großer Diamantvorkommen in Südafrika wurde der begehrte Edelstein erstmals in größerem Maße verfügbar. Denn. nachdem 1866 ein Bauernjunge am Ufer des Oranje-Flusses den großen Eureka-Diamanten mit 21,25 ct gefunden hatte, begann man dort im Tagebau Diamanten zu fördern. Etwa 2,03 ct Diamanten vermutlich südafrikanischer Herkunft sind im vorliegenden Anhänger in Gold gefasst und illustrieren den zuvor ungekannten Reichtum an schönen, klaren Diamanten. Die Edelsteine sind im kissenförmigen Altschliff (sog. Old Mine Cut) geformt, sodass jeder individuelle Proportionen besitzt. In feinen rotgoldenen Krappenfassungen sind sie zu einer Raute angeordnet worden, welche ihrerseits von einer Raute aus zarten Goldstreben durchkreuzt wird. Die so entstehende Form mutet an wie eine Variation auf einen gotischen Vierpass, wie man ihn etwa in historischen Kirchenfenstern findet. Tatsächlich durfte die Gotik das ganze 19. Jahrhundert über den Künsten als Inspirationsquelle dienen. Seit der Romantik galt sie als Sinnbild eines fernen, nobleren Zeitalters, in moralischer als auch in künstlerischer Hinsicht. Derart symbolisch aufgeladen, fanden sich Elemente insbesondere der gotischen Architektur zu Ende des 19. Jahrhunderts auch im Schmuck. Künstlergoldschmiede wie Louis Wiese schufen unter Rückgriff auf gotische Ornamente, doch mit zeitgenössischer Sensibilität kostbare Kleinodien, welche die Gotik als Ära der Sehnsucht ein letzte Mal aufleben ließen. Die vorliegende Brosche entstand in Deutschland und hat sich seit ihrer Entstehung vor etwa 130 Jahren hervorragend erhalten. Zu uns fand sie aus Köln.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen