Der geheime Garten

Kostbare Medaillon-Brosche mit Giardinetto-Motiv in dreifarbigem Gold, um 1780/Bordeaux um 1870

Die Nutzung verschiedener Edelmetalle bestimmt schon seit Jahrhunderten das Bild des Schmucks. In der Zeit um 1780 dann kam kunstfertigen französischen Goldschmieden ein Einfall, wie sie ihren Entwürfen zu besonderer Kostbarkeit und einer neuen Ästhetik verhelfen konnten: Unter der Verwendung von Gold verschiedener Farbtöne entstanden so vor allem Tabakdosen und Uhren, die Gold nicht nur in roten und gelben Legierungen, sondern auch in einem seltenen Grünton zeigten. Einer solchen Preziose, womöglich einer Dose oder einer Tabatiere, gehörte auch einst die Vorderseite der hier vorliegenden Brosche als Deckel an, die eine reich gefüllte, vor Blüten überbordende Blumenvase zeigt. In allen drei Farben, also en trois couleurs, zeigt sich das schöne Motiv, das „giardinetto” (ital.: Gärtchen) genannt wird, und in den Jahren um 1780 besonders populär war. Ideal ergänzte es das Zeitgefühl, welches nach Dekoren im Spannungsfeld von Natur und Künstlichkeit verlangte. In den Jahren um 1870 dann, als der Zeitgeschmack hin zu großen, massiven Medaillons ging, wurde das damals schon antike Motiv der Vorderseite zu jener Brosche umgebaut, die uns nun vorliegt. Wohl bewahrten die Kostbarkeit und Kunstfertigkeit des in drei Goldfarben ausgeführten Giardinetto-Motivs es davor, einfach eingeschmolzen zu werden, wie es in früheren Zeiten häufig mit alten Schmuckstücken passierte; denn ein Bewusstsein für Antiquitäten kam damals gerade erst auf. Dass der Umbau in Bordeaux erfolgte, hiervon zeugen die Punzen. So wurde der Deckel einer goldenen Dose zur Schauseite eines kostbaren und schweren Goldmedaillons. Ganz im Stil jener späteren Zeit wurde die Brosche dann auch hinten mit einem geheimen Medaillonfach ausgestattet, das aufgrund seiner Tiefe nicht nur ein Bildchen oder eine Locke, sondern sogar einen kleinen Brief aufnehmen kann. Nicht nur zu unserem Glück, sondern auch zum Glück jener Dame, welche dann das Medaillon trug, ist dabei die seltene frühere Arbeit erhalten worden: Denn kurz darauf sollte die Mode des Neo-Rokoko erwachen und die Schmuckentwürfe von Neuem mit einer verspielten, lebensfrohen Pracht beleben.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen