Diamonds and Pearls

Moderne Ohrringe aus einem Uhrenarmband des Art Déco, um 1925 und später

Ohrringmoden reflektierten stets auch die Haartracht der Damenwelt, ebenso wie gesellschaftliche Sensibilitäten. Um 1870 etwa trug man sehr lange, auffällige Goldohrringe zu im Nacken zurückgesteckten Locken. Um 1890 dann galt es dann schon wieder als unfein, lange Ohrringe zu tragen und man trug höchstens kleine Diamanttropfen am Ohr – vielleicht, weil solch ein Schmuck bei den strengen, hochgesteckten Frisuren jener Jahre allzu aufdringlich gewirkt hätte. Um 1910 trug man dann wieder lange Ohrringe, und zum emanzipierten Bubikopf in der Zeit des Art Déco wurden lange Ohrringe zum Statement. Diese langen Ohrringe des Art Déco sind jedoch heute selten geworden: Sei es, weil sie so viel und gern getragen wurden und werden, oder aus dem einfachen Grunde, dass über nunmehr ein Jahrhundert häufig ein Ohrring eines solchen Paares verloren ging. Im Falle des hier vorliegenden Paares wurde deshalb ein Uhrenarmband aus ebenjener Zeit umfunktioniert, sodass dessen diamantbesetzte Elemente nun gemeinsam mit einer Perle zu einem edlen Ohrschmuck geworden sind. Beinahe ein halbes Karat Diamanten besetzen das Platin, das geometrisch strukturiert und von feinen Sägearbeiten und Millegriffes durchzogen ist. Die gräulichen Perlen mit dezent rosigem Lüster brechen die Monochromie subtil. Besonders schön ist, dass die einzelnen Elemente aufgrund ihrer ursprünglichen Funktion als Armband beweglich gearbeitet sind, sodass der Ohrschmuck nicht starr hängt, sondern den natürlichen Bewegungen seiner Trägerin folgt. Wir konnten die Ohrringe so, wie sie sind, in London entdecken. Dort entstanden sie in jüngster Zeit unter Verwendung der antiken Fragmente aus den bewegten 1920er Jahren.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


UNSER VERSPRECHEN

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

Play