Juwelenbouquet

Nostalgischer Giardinetto-Ring im Rokoko-Stil, Deutschland um 1925


2.390,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Beschreibung
In den 1920er und frühen 1930er Jahren entstand eine Mode, die auf den ersten Blick so gar nicht zu den graphischen, kühlen Formen der Zeit passen mag: Ein Wiederaufleben der Motive des Barock und Rokoko. In Frankreich schuf George Barbier einen ganzen Zyklus von Illustrationen zum skandalösen Briefroman Les Liaisons Dangereuses von 1782; in Deutschland modellierte Paul Scheurich für die Porzellanmanufaktur Meissen galante Rokoko-Damen und Höflinge. Offenbar fühlten sich die Menschen jener Zeit dem Rokoko verbunden, mit seiner Sinnenfreude und der Lust am Luxus, die auf eine Art auch die bewegten 1920er Jahre auszeichneten. Im Schmuck können wir dies an den sog. Giardinetto-Schmuckstücken beobachten: Diese Juwelen in Form kleiner Bouquets entstanden erstmals Mitte des 18. Jahrhunderts, doch erfuhren sie in der Ära des Art Déco ein neues Interesse. Schmuckfirmen wie Janesich und Mauboussin schufen auf moderne Art stilisierte Giardinetto-Juwelen aus kostbaren Edelsteinen. Eine Vielzahl bunter Farbedelsteine bilden auch in dem hier vorliegenden Ring Blumen und ein Väschen. Ein größerer Turmalin von violett-rötlicher Farbe und im Fantasieschliff bildet den Körper der Vase. Ihr entsteigen eine Blume aus Saphir und Diamanten sowie weitere Blüten aus leuchtenden Rubinen und grasgrünen Demantoiden. Goldene Blätter ranken sich dazwischen. Charmante Anachronismen wie Rosenschliff-Diamanten in geschlossenen Silberfassungen finden neben modernen Errungenschaften wie offenen Edelsteinfassungen ihren Platz. Ausweislich seines Stempels ist der Ring eine deutsche Arbeit. Insbesondere im süddeutschen Raum schufen damals einige Schmiede Schmuck im Stil des 18. Jahrhunderts.
Mehr Lesen
Größe & Details
Juwelenbouquet
2.390,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen

Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.