Ladies in Black

Ohrringe mit Porzellan-Malerei, gefasst in Vulkanit, um 1860

Das hier vorliegend Paar Ohrringe zeigt zwei tropfenförmige Plaketten aus Porzellan, die mit elegant gekleidenen Damen bemalt sind. Die Bildnisse sind in schwarzes Vulkanit gefasst, einem Material, das schon Mitte des 19. Jahrhunderts aus dem Saft des Gummibaums gewonnen wurde. (Siehe: „Erfahren Sie mehr“!) Der schöne Ohrschmuck ist in den Jahren um 1860 in England entstanden und verwendet mit den Porzellaneinlagen vermutlich Arbeiten einer der vielen kleinen Porzellanmanufakturen Thüringens, die für die feine Qualität ihrer Porzellanmalerei über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt waren. Ein schlichter Haken macht die großen, aber angenehm leichten Ohrringe einfach tragbar. Ein wunderbares Paar für Liebhaberinnen auffallenden Ohrschmucks.

Jett oder „schwarzer Bernstein“ ist eine besondere Form versteinerter Kohle, die wegen ihres einzigartigen Glanzes und der leichten Schnitzbarkeit schon in vorgeschichtlicher Zeit als Schmuck benutzt wurde. Bereits die Römer stellten Schmuck und Amulette aus Gagat her; ab dem Mittelalter fertigte man in Europa daraus Trauerschmuck und Rosenkränze. Zum Ende des 19. Jahrhunderts, zur Blütezeit der Jett-Mode, verwendete man Jett vor allem für Schmuckstücke. Wegen seiner geringen Schwere bot das Material die Möglichkeit, auch große Schmuckstücke daraus herzustellen, wie es der damaligen Mode entsprach. Das Hauptvorkommen eines besonders hochwertigen Jetts lag zu dieser Zeit an der englischen Nordküste nahe dem Fischerdorf Whitby. Von hier aus traten Kreuze und Rosenkränze aus Jett ihren Weg nach ganz Europa an. Durch die Weltausstellung von 1851 in London wurden Schnitzarbeiten aus Jett dann weltweit bekannt, und nachdem Königin Viktoria nach dem Tod des Prinzgemahls 1861 das Tragen von Schmuck (mit Ausnahme von Jet) am englischen Hof verboten hatte, galt Jett lange Zeit als Trauerschmuck. Problematisch wurde die Situation gegen Ende des Jahrhunderts, als die natürlichen Jett-Vorkommen der großen Nachfrage nicht mehr gerecht werden konnten und Ersatz gefunden werden musste: Vulcanite, ein schwarzes Hartgummi diente besonders in England daher als Alternative zu Jett: Ebenso schwarz, glänzend und gut zu Schnitzen, erfreute es sich großer Beliebtheit. Auch schwarzes Glas - fortan „French Jett“ genannt, eroberten den Schmuckmarkt im Sturm.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen