Am Puls der Zeit

Antike Ohrringe mit Opalen in zartem Goldfiligran, um 1910

Nachdem man es zuletzt in der Zeit um 1830 ausgiebig genutzt hatte, kam feines Filigran aus Gold und Silber in den Jahren um 1910 wieder in Mode. Im Sinne einer Neuerung der Kunst, welche man in jener Zeit anstrebte, verstand man die Notwendigkeit der Handarbeit – denn diese ist in der Fertigung des Filigrans notwendig – als Element, welches den schöpferischen Geist zu neuen Entwürfen anregen konnte. Dass es sich hier um modernen Künstlerschmuck handelte, wurde zunehmend auch in der Nähe zur bildenden Kunst sichtbar. Einige der Schmuckstücke erinnern durch ihre satte Vergoldung und die reiche Nutzung von Filigran-Spiralen an die abstrakten Hintergründe jener Gemälde, welche Gustav Klimt etwa zeitgleich in seiner „goldenen Phase“ schuf. Um 1910 jedoch war die Palette der für kunstvolle Entwürfe erhältlichen Edelsteine prächtig gewachsen: Seit den 1890er Jahren wurden in Australien Opale in Schmuckqualität gefördert und nach England verschifft, von wo aus sie ganz Europa erreichten. Das vorliegende Paar Ohrringe macht diese Edelsteine zum Mittelpunkt ihrer Komposition, und stellt den changierenden Farbreflexen goldenes Filigran zur Seite. Blaue und grüne, aber auch gelbe und rote, immer wechselnde Muster blitzen je nach Lichteinfall auf der milchig-blauen Oberfläche der Opalcabochons auf. So vereinen die langen Ohrhänger in Technik und Material die Eigenheiten ihrer Zeit. Auch in ihrer Länge entsprechen sie dem: Denn in den 1890er Jahren und später trug man in aller Regel eher sehr kleine Ohrringe, und lange Hänger kamen erst ab 1910 wieder in Mode. Die Schmuckstücke sind sehr gut erhalten und fanden in London zu uns.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen