Lisboa à noite

Prachtvolles Imperial Topas-Diadem aus Portugal, entstanden um 1780

Glanz und Elend liegen nicht erst in unserer globalisierten Gegenwart, sondern auch in der Geschichte oft ganz nah nebeneinander. Portugal etwa, einst stolze Seefahrernation und bedeutendes Handelszentrum, suchte am 1. November 1755 eine furchtbare Katastrophe heim. Ein Erdbeben mit anschließender Flutwelle zerstörte einen großen Teil der Hauptstadt Lissabon. Die wenigen Bauten, die danach noch standen, fielen im Anschluss einer Feuersbrunst zum Opfer. Eine Wirtschaftskrise folgte, die bisherige Expansion des Kolonialreichs kam an ihr Ende. In den folgenden Jahren wurde die Innenstadt unter dem Premierminister Marquês de Pombal in einem neuen, nüchternen Stil wiedererrichtet. Diese Baixa Pombalina wurde schnell zum eleganten neuen Zentrum der Stadt. Durch den Wiederaufbau zu Geld und Ansehen gelangte neue Familien ersetzten den in Intrigen und Fehden zerstrittenen alten Adel. Die Jesuiten wurden des Landes verwiesen, eine Erneuerung des Staates begann. Die hier vorliegende, spektakuläre Tiara aus funkelnden Edeltopasen ist ein Zeugnis dieser Blüte, die erst durch den Gang der Stadt durch die dunkelste Nacht entstehen konnte. Drei große Schleifen aus verflochtenen Bändern bekrönen einen schlichten, doppelten Reif. Sie sind mit orangegelben Topasen in rot foliierten Fassungen besetzt, welche die Steine zartrosé schimmern lassen. Dies war eine typische Technik der Zeit, um einen noch spektakuläreren Eindruck zu erzielen. Wir können uns leicht den festlichen Glanz und die bewundernden Blicke vorstellen, welche die erste Trägerin dieses Stückes in den Jahren um 1780 begleiteten. Der untere Reif lässt sich in der Frisur sicher feststecken. An den freien Enden des Reifes kann zudem ein Band befestigt werden, dass zusätzlich in die Frisur eingearbeitet werden kann. So hält das Stück auch beim Tanz: Mit jeder Drehung, mit jedem Blick funkeln und blitzen die Topase in ihrem sanften, warmen Licht. Gefasst sind die Steine in Silber. Die Formen der Fassungen, rundherum geschlossen mit federähnlichen Seiten, lassen uns das Stück sicher in die Jahre um 1780 datieren. Ginny Radington Dawes und Olivia Collins: Georgian Jewellery, Woodbridge 2007, zeigen auf S. 141 bzw. S. 165 und S. 123 vergleichbare Stücke aus dieser Zeit. Die Portugiesischen Beispiele sind zudem ebenfalls mit Edeltopasen ausgefasst, welche Lissabon aus der Kolonie Brasilien erreichten. Die Tiara, ein Glanzstück für jeden Ball, ist erstklassig erhalten.

Nach der verspielten Leichtigkeit der Formenwelt des Rokoko setzte sich mit dem Ende des Ancien Régime in Frankreich und wenig später auch im Rest Europas ein ruhigerer und teilweise gravitätischer Stil durch. Als Abkehr von der Diesseitigkeit des höfischen Lebens sollte die Antike wieder neu die Richtschnur sein. Auch im Bereich des Schmucks wurden nun, im Zeitalter des Klassizismus, klare und elegante Entwürfe gesucht. Doch viele Eigenheiten der alten Zeit lebten noch lange fort, denn einzelne Eigenheiten des Geschmacks sind doch hartnäckiger als manche Mode. Eine besondere Leidenschaft des Rokoko war die Liebe zu bunten Edelsteinen. Um ihr Leuchten zu verstärken, wurden daher selbst Diamanten vor farbige Folien gelegt und verschiedene Techniken entwickelt, um Steine einzufärben. Auch wenn die neuen Zeit nun nach klareren Formen verlangte, blieb diese Freude an der Farbe doch noch lange wach.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen