„Ruby is passion”

Prachtvoller Anhänger mit Rubinen und Saatperlen, Großbritannien um 1900

Der Schmuck der viktorianischen Zeit wusste sentimentale Botschaften besonders subtil und ästhetisch zu präsentieren. Der vorliegende Anhänger beispielsweise schien einst ein Liebesgeschenk gewesen zu sein: Hierzu bedient er sich sowohl der Sprache der Juwelen als auch jener der Blumen, denn durch beide ließen sich im 19. Jahrhundert nonverbale Nachrichten kommunizieren. Der Rubin etwa, der hier verwendet wurde, galt durch seine rote Farbe stets als Stein der leidenschaftlichen Liebe. So bemerkte etwa der englische Maler Sir Edward Burne Jones, der auch in seinen Gemälden dem Symbolismus zugetan war, in einem Brief an seine geliebte Freundin Frances Graham: „Ruby is passion” – also „Der Rubin ist Leidenschaft”. Die Perle hingegen kann je nach Kontext verschiedene Bedeutungen annehmen; wohl ist sie hier als Juwel der Liebesgöttin Venus zu deuten, das ebenso wie sie aus der Muschel geboren wird. Auch motivisch führt sich die romantische Bedeutung fort. Im Herzen des Entwurfs finden wir zwei dreiblättrige Kleeblätter, in deren Mitte eine Perle als stilisierte weiße Kleeblüte leuchtet. Diese Pflanze finden wir im Schmuck jener Zeit häufig, denn sie symbolisierte einerseits ganz generell die liebevolle Hingabe zu einer Person, und spezifisch die Aufforderungen „Think of me” (Denk an mich) oder „Be mine” (Sei mein). Wenngleich – oder gerade weil – seine Botschaft heute mehr denn je einer Einweihung bedarf, ist dieser Anhänger auch über ein Jahrhundert nach seiner Entstehung ein berührendes Schmuckstück, das sich insbesondere als Liebesgabe eignet. Mehr über die viktorianische Sprache der Juwelen finden Sie bei Charlotte Gere/Judy Rudoe: Jewellery in the Age of Queen Victoria, London 2010, S. 154 ff.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.