Wenn die Bürger schlafen geh‘n...

Prachtvoller Aquamarin- & Diamant-Anhänger des Art Déco, 1930er Jahre

Wenn die Bürger schlafen geh‘n / In der Zipfelmütze… Zieh‘n wir festlich angetan / Hin zu den Tavernen; Schlendrian, Schlendrian / Unter den Laternen. Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da Die Nacht ist da, daß was gescheh’! Im UFA-Film „Tanz auf dem Vulkan“ aus dem Jahr 1938 wird gefeiert, bis es kracht, entgegen allen Krisen und Katastrophen. Der berühmteste Song aus dem Film, gesungen von Gustaf Gründgens, ist dabei ein Freudengesang auf das Nachtleben, auf Sekt und Sünde. Dass der Film in seiner Zeit erscheinen konnte, ist bis heute überraschend. Und doch beschreibt er treffgenau Leben und Lebensgefühl in der pulsierenden Metropole Berlin. Es war eine zerrissene Zeit zwischen Monarchie und Diktatur, zwischen Luxus und Elend, zwischen Krieg und Frieden, besonders in den späten 1920er und frühen 1930er Jahren – der Film ist hier ein später Schlussakkord. Der hier vorliegende prachtvolle Anhänger ist ein kostbares Zeugnis dieser Welt, die versuchte, im Feiern sich selbst zu vergessen. Ein atemberaubend funkelnder Aquamarin wird von einer Fassung aus Gold mit Diamantbesatz furios präsentiert. Der große, klare Stein zeigt ein intensives Himmelblau. Fein getriebenne Blattornamente, Ranken und Kügelchen umgeben den Edelstein und verweisen in ihrer Formensprache auf die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts. Fünf kleine Diamanten in Fassungen aus Platin geben dem Entwurf zusätzliche Lichtpunkte. Der Anhänger ist von seiner Grundform eigentlich ganz dem modernen Geschmack des 20. Jahrhunderts verpflichtet. Stellen wir uns die Arbeit in Weißgold oder Platin vor und mit ein wenig graphischerem Dekor, könnte die Form des großen Anhängers für das Art Déco nicht typischer sein. Durch die veränderte Farbigkeit und die historisierenden Einzelformen entsteht jedoch ein ganz anderer Eindruck: Es ist ein Schmuckstück das verzaubern will und entführen aus der Gegenwart in eine romantische, märchenvolle Gegenwelt. Und seien wir ehrlich: Wer möchte diesen Traum nicht hin und wieder auch einmal träumen?

Schmuck des späten Art Déco besinnt sich wieder mehr auf die Geschichte der Kunst, als dies die kühle und modernistische Formensprache der 1920er Jahre tat. Mit dem neuen Jahrzehnt wurden die Schmuckstücke voluminöser, viel Schmuck in Gelbgold entstand, und hier und da mischte sich mit modernen Formen die eine oder andere Reminiszenz an das Biedermeier. Als Sinnbild der „guten alten Zeit“ kamen hierbei auch die Formen des sogenannten Schaumgolds wieder in Mod

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.