Wo die Sonne niemals unterging

Prachtvoller Gold-Ring mit Smaragden, Spanien um 1680

Sein weltumspannendes Kolonialreich machte Spanien jahrhundertelang geradezu märchenhaft reich. Mit Besitzungen in Europa und in Amerika verfügte bereits der Habsburger Kaiser Karl V. über ein riesiges Herrschaftsgebiet, in dem die Sonne sprichwörtlich niemals unterging. Vor allem ausMittel- und Südamerika gelangten an Bord der spanischen Handelsschiffe ungezählte Edelsteine und Barren aus Gold und Silber in das iberische Mutterland. Aus den berühmten Minen von Peru und Kolumbien wurden die besten Smaragde der Welt über Spanien in die entferntesten Länder exportiert und sorgten für immer größeren Reichtum. Aus Gold und Smaragden wurden bereits in jenen Jahren außergewöhnlich fein gearbeitete Schmuckstücke gefertigt, die vor allem vom spanischen Adel am Hof getragen wurden. Diese wohl fruchtbarste Epoche der spanischen Vorherrschaft in der Welt fand mit der mit der napoleonischen Besetzung des Landes 1809 ein abruptes Ende. Der hier vorliegende, kamoisierte Ring ist ein museales Schmuckstück. Er ist in den Jahren um 1680 in Spanien entstanden und zeigt einen Aufbau, wie er besonders spanischen Schmuckstücken des späten 17. Jahrhunderts zu eigen ist: Um einen Mittelstein in eigener Fassung sind acht Smaragde im Tafelschliff in geböschten Fassungen eingelassen. Jeweils drei weitere Smaragde in gestreckten Fassungen der gleichen Bauweise leiten zu einer schmalen, ornamentierten Ringschiene über. Bei unserem Ring ist der mittlere Smaragd mit seiner genieteten Fassung offenbar einmal erneuert worden, er ist farbintensiver als die anderen Smaragde im historischen Tafelschliff. Insgesamt jedoch ist der Ring tragbar, altersgemäß sehr gut erhalten und wartet darauf erneut vom Reichtum des spanischen Habsburgerreiches zu erzählen. In der Literatur finden sich einige Beispiele, die Herkunft und die Datierung unseres Ringes stützen, vgl. beispielsweise Hanns-Ulrich Haedecke, Schmuck aus drei Jahrtausenden, Köln 2000, S. 289, Abb 365.

Der Smaragd ist ein Edelstein, der beinahe alle Edelsteinliebhaber sofort in seinen Bann zu ziehen vermag. Sein wunderbares und unvergängliches Grün macht den Smaragd zu einem Stein der Hoffnung, ebenso gilt er als der Stein der Weisheit und Inspiration. Es ist überliefert, dass sich Kleopatra mit Smaragden schmückte um sich zu verjüngen und um ihre Schönheit zu erhalten, da nach altem Glauben im Smaragd unerschöpfliche Anmut und Jugend wohne. Seit Jahrtausenden ist der Smaragd einer der geschätztesten Edelsteine der Welt und besonders Steine aus den weltberühmten Mienen von Kolumbien genießen einen legendären Ruf.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen