Rozen uit Amsterdam

Prachtvolles Armband mit Diamantrosen in Gold & Silber, Niederlande um 1955

Die Stadt Amsterdam war viele Jahrhunderte lang das florierende Zentrum des globalen Diamanthandels. Die Schiffe Ostindienkompanie brachten die kostbaren Steine zuerst aus Indien, seit dem 18. Jahrhundert dann vor allem aus Brasilien in die heimischen Niederlande. Zweihundert Jahre zuvor hatten sich aus Spanien und Portugal vertriebene Juden, die seit langem im Diamanthandel tätig waren, im toleranten Amsterdam niedergelassen. Hier behielten sie ihre Beziehungen in ihre alten Heimatländer bei was sich als ausgesprochen vorteilhaft für den Handel erweisen sollte. Mit ihrer Hilfe gelang es den Niederländern im Jahr 1725 einen profitablen Vertrag mit der portugiesischen Krone abzuschließen: Sämtliche Diamanten aus den neu entdeckten Vorkommen Brasiliens wurden von nun an ausschließlich an niederländische Händler verkauft. Der nun einsetzende stetige Zustrom von Edelsteinen beflügelte auch die Amsterdamer Diamantschleifer, die zusammen mit ihren Kollegen in Antwerpen bald zu den bedeutendsten Meistern ihres Faches avancierten. Zahlreiche technische Neuerungen entwickelten sich in den versierten Betrieben und überkommene Schlifformen wurden perfektioniert. Eine Spezialität der Stadt war der Rosenschliff, der heute noch im Englischen als „dutch rose cut" bezeichnet wird. Auch heute noch erfreut sich die Diamantrose wegen ihres weichen Glanzes zahlreiche Liebhaber. Deshalb freuen wir uns sehr, Ihnen in diesem Angebot ein wunderschönes Armband der 1950er Jahre vorstellen zu können, der eine Viehzahl dieser besonderen Edelsteine präsentiert. Zu einem floralen Entwurf arrangiert, leuchten die weißen Steine dabei in Fassungen aus Silber. Besonders die drei großen Mittelsteine begeistern und leuchten wie helle Sterne. Die Unterseiten der beweglichen Glieder, die mit der Haut in Berührung komme, sind aus Gold gefertigt. Die Formensprache des Armbands rezipiert Vorbilder aus dem 18. Jahrhundert, deren nostalgische Note in der Nachkriegszeit wieder besonders gefragt war. Vielleicht findet das Schmuckstück bald seinen Platz am Handgelenk einer Dame, die sich am sanften Feuer seiner Diamanten erfreuen kann?

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.